Unter Einkaufscontrolling versteht sich die Steuerung, Planung und Kontrolle von Einkaufsaktivitäten sowie eine Informationsversorgung des Einkaufsmanagements. Es bezieht sich hier auf die Koordination von Einkaufsressourcen und die Messung von Einkaufserfolgen. Als Subsystem der Führung besteht das Einkaufscontrolling prinzipiell aus operativen Aufgaben. Darunter fällt zum Beispiel die Verfolgung rechtzeitiger Liefertermine, das Überprüfen qualitativer Attribute oder auch die Berechnung wirtschaftlicher Mengen und vertretbarer Preise. Als Teilbereich des Führungssystems eines Unternehmens ist das Einkaufscontrolling ebenso eine Teildisziplin des Unternehmenscontrollings. Letztendlich laufen im Einkaufscontrolling die Daten des Rechnungswesens, des Einkaufs, der Materialwirtschaft, aber auch externe Beschaffungsmarktdaten zusammen.

Die OHM Professional School bietet Ihnen die Möglichkeit, sich nicht bloß weiterzubilden. Zudem lernen Sie, mehr Verantwortung zu übernehmen und werden mit einem breiten Wissen über das Einkaufscontrolling zurück in Ihr Unternehmen kommen. Wir helfen Ihnen dabei, betriebsinterne Prozesse nachhaltig zu verbessern. Durch unsere Lernangebote werden Sie auf verschiedenste Art gefordert – sei es durch Seminare, den regen Austausch mit Berufskollegen oder aber durch die zahlreichen Möglichkeiten zur Diskussion konkreter Fallbeispiele. Durch unser Lernmodell ist der Lehrgang besonders anwendungsorientiert und hilft Ihnen, das Gelernte praktisch anzuwenden. Durch die zahlreichen Möglichkeiten zur sozialen Interaktion können Sie außerdem hervorragend neue Kontakte knüpfen und Ihre Ideen mit anderen austauschen.

Der Lehrgang ist von Interessenten selbst zu tragen. Die Gesamtkosten setzen sich zusammen aus den grundlegenden Kosten des Lehrgangs in Höhe von 3.336 Euro, dem Studentenwerkbeitrag und den Kosten für das Semesterticket gemäß aktueller Beitragssatzung (https://werkswelt.de/studentenwerkbeitrag). Die Semesterkosten fallen an, da Sie durch das Einschreiben an der OHM Professional School, Technische Hochschule Nürnberg, für das von Ihnen zu absolvierende Semester als vollwertiger Studierender eingetragen sind. Die gesamten Investitionen, die im Laufe des Studiums entstehen, sind in der Regel als Werbungskosten steuerlich absetzbar.