Der Lehrgang in Module aufgegliedert

Der Zertifikatslehrgang "Logistik und Supply Chain Management" besteht aus 4 Modulen mit jeweils 3 Kurseinheiten sowie einem Modul, bestehend aus einer Exkursion sowie einer Seminararbeit:

Modul: Strategien im Supply Chain Management

  • Strategieverständnis in der Logistik
  • Wettbewerbsfaktoren im Logistikmanagement
  • Logistik und das Order-to-Payment-S
  • Optimierungsansätze und Gestaltungselemente des Logistikmanagement

Modul: TUL-Aktivitäten in der Logistik

  • Transportnetzwerke (externe und interne)
  • Verkehrswirtschaft der Spedition
  • Stückgut- und Vollladungsverkehre
  • Kommissionierungsprinzipien und -strategien
  • Umschlagsprinzipien und -strategien
  • Auftragsabwicklungsstrategien
  • Lagerorganisation und Optimierung der Prozesse im Lager
  • Management von Lagerkonzepten
  • Lagerkennzahlen
  • Materialgruppenanalysen und Bestandsstrategien
  • Vendor Managed Inventory (VMI)
  • Collaborative Managed Inventory (CM)

Modul: Logistikmanagement

  • Referenzmodelle im Supply Chain Management (SCOR-Modell)
  • Anwendung des SCOR-Modells
  • Business Reengineering-Konzepte bei Planung von Logistikprozessen
  • Anwendung der ARIS-Software zur Unterstützung der Planung von Logistikprozessen
  • Vertiefung des Verständnis Supply Chain Management
  • Grundsätze des Supply Chain Management
  • Collaboration-Strategien in Industrie und Handel
  • Logistik-Controlling für die TUL-Aktivitäten
  • Logistik-Controlling für das Supply Chain Management
  • Kennzahlensysteme in der Logistik und Supply Chain Management
  • Steuerung von logistischen Dienstleistern mit Key Performance Indicators (KPI)

Modul: Ausgewählte Aspekte des Supply Chain Managements

  • Outsourcing von logistischen Dienstleistungen
  • Kontraktlogistik
  • Bearbeitung von Ausschreibungen
  • Vertragsgestaltung bei Outsourcing von logistischen Leistungen
  • Management von Ersatzteilen
  • Auslieferungsstrategien bei Ersatzteilen
  • Grundlagen Vertragsrecht
  • Speditions- und Frachtrecht sowie Güterverkehrsrecht
  • Europäisches Verkehrs- und Infrastrukturrecht
  • Vorgaben des deutschen und europäischen Außenwirtschaftsrecht
  • Logistik und der zugelassene Wirtschaftsbeteiligte
  • Grundlagen des deutschen und europäischen Zollrechts

(Änderungen in den Kursinhalten vorbehalten)

Modul: Projekte und Fallbeispiele aus Logistik und Supply Chain Management

Prüfung

Die erlernten Vorlesungsinhalte werden am Ende des Semesters anhand von 2 schriftlichen Klausuren mit je 90 Minuten Bearbeitungszeit abgefragt. Darüber hinaus ist auf Basis eines Praxisfalls eine schriftliche Ausarbeitung in Form einer Seminararbeit zu erstellen.