Termin:
19.05.2020
20.05.2020

Sprache:
Deutsch

Ort:
Nürnberg

Investition:
1390 €

Anmeldeschluss:
17.04.2020

Dauer:
2 Tage

Ansprechpartner:

Claudia Bauer

Marketing & Veranstaltungsmanagement

+49 911 424599-12

E-Mail

Zum Seminar

Seminar "Virtuelle Unternehmensorganisation(VO)/ Virtuelle Unternehmen (VU) - der Königsweg für die digitale Zukunft?"

Veränderungen in Wirtschaft und Gesellschaft sowie die Entwicklung in der Informationsverarbeitung zwingen Unternehmen ihre Organisation und ihre Grenzen zu überdenken. Unser 2-tägiges Seminar zeigt Ihnen die Gründe, Entwicklungen und Erfahrungen bei der Virtualisierung von Unternehmensorganisationen auf und ermöglicht Ihnen diese im Umfeld aktueller Informationstechnologien und fortschreitender Digitalisierung zu diskutieren.

Seminarziele

  • Gründe für die Virtualisierung der Unternehmensorganisation verstehen
  • Anforderungen und Konsequenzen der Virtualisierung erkennen und verstehen
  • Chancehn und Risiken sowie Handlungsbedarfe erkennen und bewerten
  • Die Rolle der Informationsverarbeitung/-technologie für die Virtualisierung von Unternehmensorganisation verstehen

Zielgruppe

Führungskräfte, künftige Führungskräfte und verantwortliche Personen aus den Unternehmensbereichen: Materialwirtschaft, Produktionsplanung/-steuerung, Einkauf und Beschaffung

Sonstiges

Eine Durchführung ist auch als Inhouse-Seminar möglich!

 

 

 

Programm & Methoden

Welches Programm erwartet die Teilnehmer?

Unser Seminar vermittelt stets aktuelles Expertenwissen. Sie erhalten in der Intensivschulung an zwei Tagen praxisnah alles Wissenswerte zu:

  • Gründe für die Entstehung virtueller Organisationsformen
  • Auflösung von Hierarchien Modularisierung von Unternehmen
  • Auflösung von Unternehmen - Symbiosen und Netzwerke
  • Überwindung von Standortgrenzen für verteilte und virtuelle Organisation
  • Virtuelle Unternehmung als Realisierungsform verteilter Organisation
  • Aufbau und Lebenszyklus virtueller Unternehmen
  • Rolle und Bedeutung der IuK-Technik
  • Menschen in virtuellen Organisationen/ virtuellen Unternehmen
  • Controlling in virtuellen Organisationen

Welche Methoden kommen bei der Wissensvermittlung zum Einsatz?

  • Vortrag/Frontalunterricht
  • Teilnehmerdiskussion
  • Fallbeispiele


Zum Abschluss erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung der OHM Professional School.

Termin / Ort / Konditionen

Das Seminar wird an den folgenden Terminen angeboten:

  • 17.-18.03.2020
  • 19.-20.05.2020
  • 14.-15.07.2020
  • 13.-14.10.2020

jeweils 9:00-17:00 Uhr

Ort

OHM Professional School, Nürnberg

Teilnahmegebühr

(inkl. Seminarunterlagen und Verpflegung)

1.390,00 €

Die Teilnahmegebühr ist Umsatzsteuerbefreit gemäß § 4 Nr. 21a/bb UStG

Konditionen

Sie erhalten kurzfristig eine Anmeldebestätigung. Rechnung und Anfahrtsbeschreibung gehen Ihnen knapp zwei Wochen vor der Veranstaltung zu. Die Teilnahmegebühr überweisen Sie bitte unter Angabe der Rechnungsnummer, des Veranstaltungstitels und Ihres Namens. Bis 14 Tage vor dem Seminar können Sie kostenlos zurücktreten. Bei späterer schriftlicher Abmeldung berechnen wir 50 % Stornogebühr, bei Absagen in der letzten Woche vor Seminarbeginn beträgt die Stornogebühr 100 %. Sie entfällt, wenn Sie einen Ersatzteilnehmer benennen. Falls das Seminar durch uns abgesagt wird, werden bezahlte Teilnehmergebühren erstattet, weitere Ansprüche sind ausgeschlossen.

Anmeldeschluss ist  4 Wochen vor dem Veranstaltungstermin.

Bitte beachten Sie unsere vollständigen AGB.

Referent

Referenten

Dietmar Kieslich ist Dozent im Lehrgang Geschäftsprozessmanagement in der Supply Chain
Dietmar Kieslich
287
287
  • Seit 1999 Lehrauftrag an der TH Nürnberg, seit 2017 zusätzlich Referententätigkeit an der Ohm Professional School
  • Insgesamt ca. 35 Jahre Berufserfahrung im Bereich der Informationstechnologie (IT) und Geschäftsprozessgestaltung und -optimierung, davon knapp 20 Jahre Erfahrung als CIO einer international tätigen Unternehmensgruppe
  • Mitglied im BDI-Ausschuss Digitale Wirtschaft von 2000-2017
  • Diplom Kaufmann Univ. (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg)