Diese Studierenden haben unseren Master of Businessadministration in General Management erfolgreich absolviert.

Der Master of Business Administration - Reakkreditiert durch ACQUIN

Schon in 2010 wurde der MBA General Management von der Akkreditierungskommission untersucht und bewertet. Dabei stehen folgende Kriterien auf dem Prüfstand:

 

  • inhaltliche Qualität
  • Berufsqualifizierung
  • Modularisierbarkeit
  • ECTS-Leistungspunktesystem
  • Kompatibilität mit Regelstudienzeiten
  • Personal
  • Ausstattung
  • Qualitätsmanagement

 

Im Sommer diesen Jahres wurde der Masterstudiengang erneut unter die Lupe genommen und konnte wieder überzeugen. Offiziell ist der MBA per Beschluss im September 2017 reakkreditiert worden.

 

Zielgruppe und Vorteile gegenüber anderen MBA-Programmen:

 

Der MBA General Management wird bei uns berufsbegleitend in Voll- und Teilzeit angeboten und bietet somit viel Flexibilität für die Studierenden. Den Studiengang gibt es in zwei Ausführungen und auch Personen ohne wirtschaftliches Erststudium die Möglichkeit zur Teilnahme. Alle Vorlesungen und die kompletten Unterlagen sind dabei in Englisch und unterstreichen die internationale Ausrichtung des Master of Business Administration in General Management. Der Zusatz “General Management” bedeutet wohl die größte Abgrenzung zu den sonstigen vertiefenden MBA-Programme anderer Hochschulen. Die Studierenden erlernen ein weites Feld an praxisorientierten und betriebswirtschaftlichen Know-How. Über die üblichen Kompetenzen hinaus, werden Sie, durch die diversen vermittelten Soft-Skills, optimal auf Ihre spätere Führungstätigkeit vorbereitet.

 

Die Zielgruppe für das Masterprogramm sind Young Professionals, die bereits einen Hochschulabschluss besitzen und über zwei Jahre Berufserfahrung besitzen. Das Ziel sollte eine Führungsposition im internationalen Geschäftsumfeld sein, für das fundierte Kenntnisse der Betriebswirtschaft notwendig sind.

 

Auszüge aus dem Gutachten und Akkreditierungsempfehlung von ACQUIN

 

Einige Punkte aus dem Gutachten geben Ihnen einen kleinen Überblick, warum unser Studiengang erneut überzeugen konnte:

 

  • „Seit 1997 (und damit als erste Hochschule in Deutschland) bietet die Technische Hochschule Nürnberg den international ausgerichteten, englischsprachigen MBA-Studiengang "Weiterbildungsstudium Internationale Betriebswirtschaft" an. Einschließlich des Sommersemesters 2016 schlossen nach Angabe der Hochschule bisher ca. 600 MBA-Absolventen den MBA-Studiengang ab.“
  • „Das MBA-Studium ist ein „General Management“-Studium. Er grenzt sich damit deutlich von allen vertiefenden Spezial-MBA-Programmen ab. Die Teilnehmer*innen werden zu entscheidungsfreudigen Generalisten mit analytischen Fähigkeiten, strategischem Weitblick, Führungskompetenzen und ethischer Sensibilität ausgebildet.“
  • „Durch die Internationalität des Teilnehmerkreises und die ausschließliche Verwendung der englischen Sprache, erleben die Studierenden eine intensive, interkulturelle Atmosphäre und lernen somit, sich in einem derartigen Umfeld zu behaupten und mit kulturellen Unterschieden konstruktiv umzugehen.“
  • „Die in hohem Maße interaktions- und teamorientierten Lehrveranstaltungen fördern die Selbstständigkeit und Persönlichkeitsentwicklung der Studierenden. Die generalistische Prägung des Studiums, in Verbindung mit einer ethischen Sensibilisierung des betriebswirtschaftlichen Handelns, ist geeignet, verantwortungsvolles, gesellschaftliches Handeln zu fördern. Hinzu tritt eine in den vergangenen Jahren stärkere Betonung der Soft Skills im Vergleich zu den Hard-facts der internationalen Betriebswirtschaftslehre, wodurch die Persönlichkeitsentwicklung wesentlich mit unterstützt wird.“

 

Falls Sie noch Fragen zum Master of Business Administration haben, hilft Ihnen die Studiengangsmanagerin Kerstin Lorentz-Sabisch gerne per E-Mail oder Telefon weiter. Die Anmeldung für das Sommersemester 2018 ist noch bis zum 15.01.2018 möglich.