Termin:
27.09.2021

Sprache:
Deutsch

Ort:
Nürnberg

Investition:
12500 €

Anmeldeschluss:
12.09.2021

Dauer:
5 Semester

Informationsveranstaltung: 05.07.2021 Details

Ansprechpartner:

Lea Bianca Hummel

Studiengangmanagerin

+49 911 5880-2803

E-Mail

Der Masterstudiengang

Weg vom passiven Verwalten, hin zum aktiven Gestalten.

Die Herausforderungen für den öffentlichen Sektor sind so vielfältig und umfangreich wie die Zahl der unterschiedlichen Betätigungsfelder und Dienststellen in Kommunen, Land, Bund sowie weiteren Institutionen. Megatrends wie Globalisierung, Mobilität und Urbanisierung beeinflussen das Handeln und Selbstverständnis der öffentlichen Hand ebenso wie Aspekte der Digitalisierung, Klimaschutz und Nachhaltigkeit, Gesundheitsfragen sowie die Belange einer alternden Gesellschaft.

Über alle Verwaltungsebenen hinweg sind Behörden herausgefordert, ihren eigenen Verwaltungsapparat technologisch zu modernisieren, den Entwicklungen aktiv zu begegnen und Antworten auf die externen Wirkungen dieser Megatrends auf Bürger und Unternehmen zu finden. Professionell und gut ausgebildete Fach- und Führungskräfte sind hierfür ein zentraler Schlüssel.

Unter den Teilnehmenden des Masterstudiengangs brechen die Grenzen der einzelnen Funktionsbereiche öffentlicher Einrichtungen auf – es entsteht ein fließender Erfahrungs- und Gedankenaustausch unter den Studierenden, der einen ganzheitlichen Blickwinkel auf das Aufgabenspektrum des öffentlichen Dienstes eröffnet. Das Wissen findet dank der berufsbegleitenden Ausrichtung des Studiums einen direkten Weg in die Praxis und erlaubt einen unmittelbaren Einstieg in unterschiedliche Führungspositionen des öffentlichen Sektors ohne den eigenen Karriereweg zu unterbrechen.

 

 

 

 

 

Ziele & Vorteile

Zielgruppen

Der berufsbegleitende Masterstudiengang Public Management richtet sich an folgende Zielgruppen:

  • Erfahrene, bereits im öffentlichen Dienst tätige Fachkräfte, die sich neuen Rollenanforderungen und Aufgabengebieten gegenübersehen
  • Führungskräftenachwuchs und Experten*innen in den Funktionalbereichen öffentlicher Institutionen
  • Absolventen*innen der HfÖD Hof: Diplom-Verwaltungswirt*innen (FH), Beamte*innen der 3. Qualifikationsebene, Angestellte mit Bachelorabschluss
  • Quereinsteiger*Innen wie bspw. Bauingenieure*Innen, Kulturwirt*innen oder Sozialpädagogen mit Anstellung im öffentlichen Dienst

Zielsetzung im Überblick

Der berufsbegleitende Masterstudiengang befähigt die Studierenden, öffentliches Handeln in Zukunft noch wesentlich stärker zu beeinflussen, um den angesprochenen Herausforderungen zu begegnen und neue, zukunftsfähige Lösungen zu entwickeln. Fachkräfte, die nach einer Führungsposition im öffentlichen Dienst streben, können sich nun mit dem Master Public Management neue Karrieremöglichkeiten eröffnen und sich für dieses verantwortungsreiche Aufgabenfeld qualifizieren.

Dank der fachlichen Vielfalt des Weiterbildungsmasters erreichen die Studierenden eine breite, intensive Qualifizierung und können ihren Karrierepfad individuell gestalten. So vereint das Studium wirtschafts- und rechtswissenschaftliche Kompetenzen mit Methodenkenntnis und Schlüsselqualifikationen.

Gestalten Sie Ihre Karriere ohne zu pausieren – unser berufsbegleitender Studiengang unterstützt Sie hierbei optimal.

Ihre Vorteile im Überblick:

  • ein in enger Zusammenarbeit mit öffentlich-rechtlichen Trägern entwickelter Masterstudiengang
  • ein fachlich breit angelegter Modulplan, um eine sehr hohe Qualifizierung und breite Einsetzbarkeit zu gewährleisten
  • mit Abschluss dieses Studienganges erfüllen Sie die Bildungsvoraussetzung für die 4. Qualifikationsebene (höherer Dienst)
  • Netzwerkbildung im öffentlichen Dienst
  • optimale Vereinbarkeit von Beruf, Privatleben und Weiterbildung
  • durchgängiger Praxisbezug sowie die Möglichkeit, die Projekt- und Masterarbeit in Kooperation mit einem öffentlich-rechtlichen Träger zu erstellen
  • Know-how von erfahrenen Professoren*innen und Experten*innen aus Wirtschaft und Verwaltung
  • vermittelt neben ökonomischen, juristischen und sozialen Kompetenzen auch unabdingbare persönliche, methodische und praktische Fähigkeiten
  • ein durchdachtes Studienkonzept, das Präsenzveranstaltungen und Online-Unterricht eng miteinander verzahnt
  • individuelle Beratung und teilnehmerorientierte Studienorganisation durch Studiengangmanager*innen
  • moderne Online-Lernplattform für Studienunterlagen, Kommunikation und Organisation Ihres Studiengangs

 

 

Voraussetzungen

Folgende Voraussetzungen sind für die Zulassung zum berufsbegleitenden Masterstudiengang Public Management notwendig:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium mit 210 ECTS (Nachqualifikation bei 180 ECTS möglich – 30 ECTS können aus dem Fächerangebot der THN / VHB / OPS oder durch Berufserfahrung nachgeholt werden) bzw. ein gleichwertiger Abschluss
  • einschlägige Berufstätigkeit von mindestens einem Jahr nach Abschluss des Erststudiums
  • erfolgreiches Aufnahmegespräch

Sie haben Rückfragen zu den Zulassungsvoraussetzungen? Nehmen Sie hierzu gerne Kontakt zu uns auf.

Organisation

Bewerbung

Der Master Public Management beginnt jährlich im Wintersemester. Bewerbungen werden bis Mitte September angenommen.

Sie können sich im Bewerbungszeitraum über das Bewerberportal StudyOhm studium.ohmportal.de anmelden.

Bei Fragen zum Bewerbungsablauf und ‑zeitraum wenden Sie sich bitte an die Studiengangmanagerin Lea Bianca Hummel.

Unterlagen

Halten Sie bei der Bewerbung folgende Dokumente zum Upload bereit:

  • Lebenslauf inklusive des beruflichen Werdegangs
  • Nachweis Ihres Erststudienabschlusses und ggf. weiterer Studienabschlüsse (Urkunde, Zeugnis oder Diploma Supplement)
  • Nachweis einschlägiger Berufserfahrung (Arbeitszeugnisse oder Selbsterklärung) nach Abschluss des vorangegangenen Studiums

Zulassungsentscheidung

Nach Eingang und Prüfung Ihrer Bewerbungsunterlagen entscheidet die Prüfungskommission, ob Sie zum Auswahlgespräch eingeladen und im Anschluss zum Studium zugelassen werden. Sie erhalten dann zeitnah eine Benachrichtigung über Ihre Zulassung vom Studienbüro. Im Falle einer Absage werden Ihnen die Gründe mitgeteilt. 

Die Investition für den Master Public Management beträgt insgesamt EUR 12.500,- brutto und setzt sich wie folgt zusammen:

  • In den ersten vier Semestern: EUR 2.750,- pro Semester (fällig jeweils zum Semesterbeginn)
  • Masterarbeit im fünften Semester: EUR 1.500,- (fällig nach Anmeldung der Masterarbeit)

Wichtiger Hinweis:

  • Jedes zusätzliche Semester, das über die Regelstudienzeit (inkl. Urlaubssemester) hinausgeht, wird mit EUR 300,- brutto berechnet.

Da Sie während des Studiums mit allen Vorteilen als Studierender an der Technischen Hochschule Nürnberg eingeschrieben sind, wird zusätzlich eine Semestergebühr erhoben. Diese setzt sich aus dem Studentenwerkbeitrag und den Kosten für das Semesterticket gemäß aktueller Beitragssatzung (https://werkswelt.de/studentenwerkbeitrag) zusammen und gewährleistet Ihnen die Nutzung der gesamten Hochschulinfrastruktur.

Der Studiengang ist berufsbegleitend konzipiert. In den ersten vier Semestern werden 13 Module gelehrt. Im fünften Semester schreiben Sie eine Masterarbeit zu einem selbstgewählten Thema – die Betreuung erfolgt durch die Technische Hochschule Nürnberg. In der Masterarbeit bearbeiten Sie eine aktuelle Thematik, idealerweise aus Ihrem beruflichen Umfeld. Damit transferieren Sie die erworbenen Kompetenzen in Ihre Berufspraxis. Die Abschlussarbeit wird unterstützt und begleitet durch ein Masterseminar.

Lehrzeiten

Der Unterricht findet in einer Mischung aus Präsenz- und Onlineunterricht statt. 

Vom 27.09. - 01.10.2021 wird zum Start des Semesters eine Blockwoche (Mo.-Fr.) in präsenz veranstaltet. Weiterhin sind im Laufe jedes Semesters drei ganztägige Freitage und Samstage geplant. Der Onlineunterricht wird einmal pro Woche am Abend erfolgen.

An der OHM Professional School lernen Sie nicht in überfüllten Hörsälen, sondern in kleinen Lerngruppen mit Seminarcharakter. Im Rahmen des Masterstudiengangs ist ein interdisziplinäres Team- und Praxisprojekt vorgesehen, in dem die Studierenden mit einem Partner aus dem öffentlichen Bereich konkrete Fragestellungen aus der Praxis bearbeiten werden. Weiterhin werden im Weiterbildungsprogramm vor allem aktivierende Lehr- und Lernmethoden zur Selbstarbeit und Selbstorganisation eingesetzt. Diese sind auf ein modernes Wissensmanagement ausgerichtet, wie z.B. Simulation & Planspiel, Zukunftswerkstatt, agile Projektmanagement-methoden, -organisation und -steuerung, Moderation, Innovations- & Kreativitätstechniken, Rhetorik & Präsentation uvm.

Diese Lernmethoden sind auch die Basis für Ihre intensive Begleitung durch die Dozierenden und den persönlichen Dialog mit anderen Studierenden. Im Laufe Ihres Studiums entsteht so ein Team, welches Ihnen neben der Vernetzung auch Unterstützung und Rückhalt bietet.

Nach erfolgreichem Bestehen aller Prüfungsleistungen erhält jede*r Teilnehmer*in den international anerkannten akademischen Titel:

Master of Arts (M.A.)

Für jede erbrachte Studienleistung werden Leistungspunkte vergeben. Insgesamt ist der Studiengang mit 90 ECTS-Punkten bewertet. Grundlage für die Vergabe ist das European Credit Transfer System (ECTS). Ein ECTS-Leistungspunkt entspricht 30 Zeitstunden.

Nach Abschluss des Masterstudiengangs erhalten Sie die Bildungsvoraussetzung für die 4. Qualifikationsebene (höherer Dienst).

Bei der Finanzierung Ihres berufsbegleitenden Studiums gibt es verschiedene, meist staatliche Fördermöglichkeiten, die Ihnen die Weiterbildung zeitlich sowie finanziell erleichtern sollen. Sie sind während der Teilnahme an einem Studien-/Lehrgang der OHM Professional School offiziell Studierender der Technischen Hochschule Nürnberg und können sich daher auf Förderungen bewerben, die Studierenden zugutekommen.

Die OHM Professional School hat Ihnen hier eine Auswahl an Angeboten zusammengefasst. Wir erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die Studiengangmanager*innen unserer Angebote können Ihnen darüber hinaus jeweils genauere Auskunft zu Ihren individuellen Fördermöglichkeiten geben – sprechen Sie uns an!

Es liegt allein bei den fördernden Stellen, ob und in welcher Höhe Sie tatsächlich finanzielle Mittel erhalten.

Ausgaben für Weiterbildung (u.a. Gebühren, Lernmittel, Fahrtkosten, Spesen, häusliches Arbeitszimmer) können steuerlich geltend gemacht werden. Fortbildungskosten, die mit dem ausgeübten Beruf in Verbindung stehen, können nach §9 EStG i.d.R. als Werbungskosten abgesetzt werden.

Selbständige und Arbeitgeber können die Ausgaben i.d.R. als Betriebsausgaben steuerlich absetzen.

Studieninhalte

Modulplan

Der Masterstudiengang ist berufsbegleitend konzipiert. Das Weiterbildungsprogramm untergliedert sich in 13 Module in 4 Semestern. Hinzu kommt ein fünftes Semester für die Anfertigung der Masterarbeit.

  • Prozess- und Projektmanagement im öffentlichen Sektor
  • Business-Skills: persönliche und soziale Kompetenzen für Führungsaufgaben
  • Public Economics/Public Sector Economics
  • New Public Management I: Grundlagen, Organisation und Change-Management
  • New Public Management II: Politik, Beteiligung und Public Governance
  • Vergaberecht
  • Neues kommunales Finanzwesen

4 Module (a. 6 LP) aus dem Angebot lt. Studienplan z.B.

  • Public Relations und Marketing im öffentlich-rechtlichen Sektor
  • Kommunales Beteiligungsmanagement
  • Digitalisierung öffentlich-rechtlicher Träger
  • Nutzung großer Daten ("Big Data") um betriebs- und volkswirtschaftliche Probleme zu lösen
  • Steuern und Abgaben: Planung und Gestaltung öffentlicher Träger

Ein besonders hoher Wert wird auf den Praxisbezug und die unmittelbare Umsetzbarkeit der Lehrinhalte gelegt. In einem Team- und Praxisprojekt wenden Sie erlerntes Wissen an.

Die Masterarbeit wird im fünften Semester geschrieben. Sie wird begleitet und unterstützt durch ein Masterseminar.

FAQ

Der Masterabschluss Public Management ist ein international anerkannter, wissenschaftlicher Hochschulabschluss und qualifiziert bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen vollumfänglich für den Einstieg in die hier einschlägige 4. - und damit höchste – Qualifikationsebene (QE 4), aber auch für einen entsprechenden Einstieg im höherqualifizierten Tarifbereich.

 

 

Ein berufsbegleitendes Studium stellt natürlich eine große Herausforderung dar. Neben den Präsenz- und Onlineveranstaltungen sollten Sie natürlich auch ein paar Stunden zur Vor- und Nachbereitung der Vorlesungen einplanen. Zur Prüfungsvorbereitung wird sich der Zeitaufwand individuell erhöhen. Um ein optimales Selbst- und Zeitmanagement der Studierenden zu ermöglichen, werden die gesamten Semestertermine für Ihre Planung bereits vorab fest kommuniziert. Sie erhalten die Unterlagen zu den Modulen rechtzeitig vor der Vorlesung und können ergänzende Materialien der Dozierenden auf unserer e-Learning Plattform abrufen.

Unser Studiengangmanagement unterstützt Sie bestmöglich – nicht nur während der Bewerbungsphase sondern auch während des gesamten Studiums. Für alle Fragen steht Ihnen ein*e zentrale Ansprechpartner*in zur Verfügung, um Ihnen möglichst viel Verwaltungsaufwand abzunehmen. Inhaltliche Fragen werden von der akademischen Studiengangleitung persönlich betreut.

Ein Jahr einschlägige Berufserfahrung nach dem Erststudium ist für die Anmeldung zum Masterstudiengang Public Management zwingend erforderlich. Die Interaktion innerhalb der Module profitiert sehr davon, wenn alle Studierenden auch Themen aus ihrem Berufsalltag und ihrem Erfahrungsschatz mit einbringen können. Es fehlen Ihnen noch ein paar Monate? Sprechen Sie sich hier bitte mit der Studiengangmanagerin Lea Bianca Hummel ab.