Termin:
01.10.2018

Sprache:
Englisch

Ort:
Nürnberg

Investition:
15000 €

Informationsveranstaltung: 25.04.2018 Details

Ansprechpartner:

Kerstin Lorentz-Sabisch

Studiengangmanagerin

+49 911 5880-2802

E-Mail

Inhalt

Das "Master of Business Administration" (MBA)-Studium General Management an der OHM Professional School (OPS) der Technischen Hochschule Nürnberg ist eine generalistische Ausbildung. Es basiert auf den Stärken der traditionellen Betriebswirtschaftslehre.

Das Aufbaustudium ist sowohl akademisch angesehen als auch international ausgerichtet. Im Mittelpunkt steht die Vermittlung von Kenntnissen und Fähigkeiten, die Ihnen ein erfolgreiches unternehmerisches Handeln ermöglichen. Lernen Sie in diesem MBA-Studium, wie Sie auf Veränderungen, Unsicherheiten und Risiken in der internationalen Geschäftswelt richtig reagieren.

Aufgrund der mehr als 15-jährigen Erfahrung der OPS als Anbieter von MBA-Programmen, zählt das Institut zu einer der erfahrensten Business Schools in Deutschland.

Innerhalb von zwei bzw. drei Semestern erarbeiten die MBA-Studierenden berufsbegleitend das notwendige Wissen zu wichtigen Themen der Unternehmensführung im internationalen Zusammenhang.

Ein zusätzliches Angebot unseres MBA-Programms sind einwöchige Auslandsstudienaufenthalte an unseren amerikanischen und chinesischen Partneruniversitäten. Diese Studienwochen bereichern und verstärken das Verständnis für andere Kulturen.

Beim Aufbau des Studiums ist uns wichtig, dass ein Gleichgewicht zwischen theoretischen und praktischen Lehrveranstaltungen vorherrscht. Der OPS eng verbundene Partnerunternehmen tragen mit ihrer Unterstützung ebenso zum Aufbau eines starken Praxisbezugs bei, wie zum Beispiel durch Vorträge renommierter Führungskräfte und Exkursionen.

 

Abgeschlossen wird Ihr MBA-Studium mit einer dreimonatigen Masterarbeit. Idealerweise hat die Abschlussarbeit einen starken Bezug zur Praxis.

Da mehr als 70% der Studierenden aus aller Welt kommen, ist die Atmosphäre des berufsbegleitenden MBA-Studiums multikulturell geprägt.

Beim Master of Business Administration Studium wird durch die Internationalität ausschließlich Englisch gesprochen. Dadurch steht in den täglichen Vorlesungen der Aufbau von sozialen und interkulturellen Fähigkeiten im Vordergrund.

 

Was sind die Kernfächer des MBA-Studiengangs?


  • International Marketing
  • International Supply Chain Management
  • International Business Law
  • International Accounting
  • International Economics
  • International Finance
  • International Taxation
  • Leadership in international Organizations
  • Applied Leadership & Social Competence
  • Intercultural Communication Competence
  • Business Ethics
  • Strategic Management
  • Managerial Decisions
  • Top Management Issues

Welche Auszeichnungen und Akkreditierung besitzt die OHM Professional School?

Die OHM Professional School verpflichtet sich dazu, den Studierenden die bestmögliche Qualität anzubieten und sich immer weiter zu verbessern. Der Master of Business Administration wird an der OPS nach dem angelsächsischen Vorbild und international anerkannten Standards durchgeführt. Dadurch differenziert sich die OHM Professional School von anderen deutschen Hochschulen.

Im Jahr 2004 hat die Georg-Simon-Ohm Hochschule (seit 2013 Technische Hochschule Nürnberg) die Auszeichnung als drittbeste Hochschule im Weiterbildungsbereich vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft erhalten.

2005 erfolgte die Akkreditierung des Master of Business Administration General Management durch ACQUIN. Seither werden die Masterstudiengänge an der OHM Professional School in regelmäßigen Abständen hinsichtlich der inhaltlichen Qualität, Berufsqualifizierung, Modularisierbarkeit, des ECTS-Leistungspunktesystems sowie der Kompatibilität mit Regelstudienzeiten untersucht. Als weitere Kriterien werden Personal, Ausstattung sowie Qualitätsmanagement bewertet.

 

Ziele & Vorteile

Was ist die Zielsetzung des Master of Business Administration?


  • Förderung der Persönlichkeit der MBA-Studierenden indem die betriebswirtschaftlichen Lehrinhalte(hard skills) durch Führungsqualifikationen (soft skills) ergänzt werden
  • Gelebte Internationalität durch etwa 70% ausländische Teilnehmer, internationale Gastdozenten sowie Exkursionen und Auslandsstudienaufenthalte an internationalen Partneruniversitäten
  • Praxisorientiertes MBA-Studium durch Unternehmensprojekte, Gastvorträge von anerkannten Managern und Firmenbesuche
  • Verständnis von ganzheitlichen Managementansätzen

Was ist die Zielgruppe des Master-Studiengangs?

 

Das MBA-Studium ist geeignet für leistungsorientierte Kandidaten mit einem abgeschlossenen Hochschulstudium. Zudem ist eine Berufserfahrung von mindestens zwei Jahren notwendig. Die Studierende sollten sich als Ziel setzen, sich wissenschaftlich fundiertes und praxisorientiertes Wissen aus der Betriebswirtschaft für das internationale Geschäftsumfeld anzueignen.

 

Was sind die Vorteile für Teilnehmer am MBA-Studium?


  • International anerkannter akademischer Grad "Master of Business Administration" (MBA)
  • Internationale Studienatmosphäre, da ein Großteil der Teilnehmer aus verschiedenen Ländern kommt
  • Berufsbegleitendes Studium
  • Zielgerichtetes, erweitertes Training für den Einsatz im weltweiten Umfeld
  • Umfassende Vermittlung von Führungsqualifikationen (Soft-Skills)
  • Hochqualifizierte Professoren sowie ausgewiesene Experten aus der Managementpraxis unterschiedlichster Branchen
  • Enger Kontakt mit international agierenden Partnerunternehmen der OHM
  • Professional School
  • Masterarbeit mit Projektbezug, idealerweise in Zusammenarbeit mit Unternehmen

Was sind die Vorteile für Unternehmen bei der Teilnahme am MBA-Programm?


  • Attraktives Qualifizierungsangebot für High-Potentials
  • Bindungswirkung sowie Anreiz für Mitarbeiter
  • Erhöhte Mitarbeiterakzeptanz bei Kontakten mit internationalen Kunden
  • Imagegewinn durch international anerkannte akademische Mitarbeiterausbildung
  • Internationaler Netzwerkaufbau zu Fachleuten und Kompetenzträgern

Programm

An der OHM Professional School entscheiden Sie sich als Studierender für die Studienvariante, die zu Ihnen persönlich am besten passt. Es besteht die Möglichkeit zwischen einem Vollzeit- und Teilzeitstudium zu wählen, je nachdem wieviel Zeit für das Studium erübrigt werden kann. Ergänzt werden die Hauptfächer durch wechselnde Wahlpflichtfächer und Studienwochen.

Das Studium gliedert sich in 3 Module: Funktionsbereiche der BWL, Führung und Persönlichkeit sowie Management. 

  • International Marketing
  • International Accounting
  • International Supply Chain Management
  • International Finance
  • International Taxation
  • International Business Law
  • International Economics
  • Leadership in International Organizations
  • Applied Leadership & Social Competence
  • Intercultural Communication Competence
  • Business Ethics
  • Strategic Management
  • Managerial Decisions
  • Top Management Issues

Während der gesamten Studiendauer sind 2 Wahlpflichtfächer zu belegen und mit einer Prüfung abzuschließen. Hierzu werden Gastdozenten eingeladen und aktuelle Wirtschaftthemen behandelt.

Nachfolgend eine Auswahl angebotener Wahlpflichtfächer (jedoch wird nicht jedes Fach in jedem Semester angeboten):

  • Portfolio Management
  • Derivatives
  • Business Valuation
  • International Project Management
  • Organizational Change, Culture and Leadership
  • HR Management
  • Tourism Management
  • Entrepreneurship
  • Int. Projekt Management
  • Sustainability
  • Business Negotiations
  • Information Technology & Systems
  • USA   (Barry University Miami)
  • China   (Zhejiang University, Hangzhou)
  • Schwan Stabilo
  • SIEMENS AG
  • DATEV eG
  • Dehn + Söhne GmbH & Co. KG
  • Detecon International GmbH
  • Fraunhofer IIS

Nach erfolgreichem Bestehen aller Prüfungen und Studienleistungen folgt eine 6-monatige Masterarbeit. 

  • Teambuilding/Persönlichkeitsentwicklung
  • Soft-Skills Training
  • Präsentationstraining
  • Firmenbesuche
  • Gastvorlesungen
  • Sprachkurse

Voraussetzung

Bewerber für das MBA-Programm müssen folgende Voraussetzungen zur Zulassung erfüllen:

  • Hochschulabschluss (Bachelor, Diplom, Master)
  • Mindestens zweijährige Berufserfahrung nach dem Studium
  • Nachweis guter englischer Sprachkenntnisse durch einen der folgenden Tests: TOEFL (550 Punkte, 213 Punkte Computer-based oder 85 Punkte Internet-based), TOEIC (750 Punkte) oder IELTS (6,0) Test
  • Persönliches Auswahlgespräch durch die akademischen Studiengangsleiter

Organisation

1. Bewerbungsfristen

Die Bewerbungsfrist für das Sommersemester endet am 15. Dezember (Bewerber aus dem Nicht-EU-Ausland) bzw. am 01. Februar (Bewerber aus Deutschland und anderen EU-Ländern); Bewerbungen für das Wintersemester werden bis zum 30. Juni (Bewerber aus dem Nicht-EU-Ausland) bzw. 31. Juli (Bewerber aus Deutschland und anderen  EU-Ländern) akzeptiert.

2. Unterlagen

Um sich zu bewerben müssen Sie zunächst das Bewerbungsforrnular vollständig ausfüllen. Zusätzlich reichen Sie bitte die folgenden Unterlagen ein:

  • Aktuelles Passbild
  • Beglaubigte Kopie des Hochschulzeugnisses
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Beglaubigte Kopie der TOEFL, TOEIC oder IELTS Ergebnisse
  • Nachweis über 2-jährige Berufserfahrung
  • Motivationsschreiben
  • Zwei Empfehlungsschreiben

3. Interview mit dem Studiengangsleiter

Die OHM Professional School wird Ihre Bewerbungsunterlagen überprüfen und eine Vorauswahl treffen. Wenn Ihre Unterlagen vollständig waren und Sie ein qualifizierter Bewerber sind werden Sie eine Einladung für ein persönliches Interview erhalten. Ausländischen Bewerbern ist es gestattet das Interview telefonisch zu führen.

4. Zulassungsentscheidung

Nachdem Sie Ihre Bewerbungsunterlagen vollständig eingereicht und das Interview erfolgreich absolviert haben, wird die OPS die letztendliche Entscheidung über Ihre Zulassung zum MBA Programm treffen.

5. Vorbereitung Ihres Aufenthalts in Nürnberg

Nachdem Sie die erste Rate überwiesen haben kontaktieren Sie bitte die deutsche Botschaft in Ihrer Heimat bezüglich des Visums. Weitere Informationen zur Vorbereitung Ihres Aufenthaltes finden Sie hier.

 

1. Einreichen der Bewerbungsunterlagen

Laden Sie sich das Bewerbungsformular von der Website herunter, füllen Sie es vollständig aus und schicken Sie das unterschriebene Formular per E-Mail an mba-application@th-nuernberg.de.

Zusätzlich reichen Sie bitte folgende Unterlagen ein:

  • Aktuelles Passbild
  • Beglaubigte Kopie des Hochschulzeugnisses
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Beglaubigte Kopie der TOEFL-, TOEIC- oder IELTS-Ergebnisse
  • Nachweis über 2-jährige Berufserfahrung
  • Motivationsschreiben
  • Für Nicht-EU-Bürger: 2 Empfehlungsschreiben

2. Interview mit dem Studiengangleiter

Nach erfolgreicher Prüfung der vollständigen Bewerbungsunterlagen erhalten Sie eine Einladung zum persönlichen Interview mit dem Studiengangleiter. Dies kann vor Ort im Institut oder in Einzelfällen auch telefonisch durchgeführt werden.

3. Zulassungsentscheidung

Die endgültige Entscheidung über Ihre Zulassung zum MBA-Studium erfolgt nach dem Interview. Bei positivem Entscheid erhalten Sie die offiziellen Zulassungsdokumente per E-Mail oder auf dem Postweg.

4. Für Nicht-EU-Bürger: Vorbereitung Ihres Aufenthaltes

Spätestens nach Überweisung der Anmeldgebühr sollten Sie den Visaprozess starte und bei der deutschen Botschaft in Ihrer Heimat einen Termin vereinbaren. Zeitgleich ist es wichtig, dass Sie sich um eine geeignete Unterkunft in Nürnberg kümmern. Studentenwohnheime stehen nur Studierenden bis zur Vollendung des 30. Lebensjahres zur Verfügung.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Studiengangmanagerin Kerstin Lorentz-Sabisch via E-Mail oder telefonisch.

Die Einschreibung findet in der Woche vor dem Semesterbeginn statt. Die Immatrikulation für das MBA Studium ist ab dem ersten Tag des Semesters gültigt. Hierfür müssen Sie folgenden Unterlagen vorlegen:

  • amtlich beglaubigte Kopie des Diplomzeugnisses
  • amtlich beglaubigte Kopie der Hochschulzugangsberechtigung
  • ausländische Studierende benötigen neben dem Originalzeugnis eine notariell beglaubigte deutsche oder englische Übersetzung ihres Hochschulzeugnisses
  • Zulassungsschreiben
  • Zeugnisse bzw. Zwischenzeugnisse über die praktische Tätigkeit nach Erststudium
  • Bestätigung über die gezahlte Teilnehmergebühr für das 1. Semester (Bankbeleg)

Die Investition für das MBA-Programm an der OHM Professional School für Studierende mit wirtschaftlichem Erststudium beläuft sich auf insgesamt 15.000 €.

Die Studiengebühren beinhalten sämtliche MBA-Lehrveranstaltungen, umfangreiche Unterlagen sowie Prüfungsgebühren. Des Weiteren können die Teilnehmer die IT-Infrastruktur (PC-Labors, Intranet, E-Mail-Account) und die Bibliothek der Technischen Hochschule Nürnberg nutzen.

Die Höhe der Raten hängt von der gewählten Programm-Intensität ab.

Vollzeitprogramm

Bezahlung in zwei Raten plus Gebühr für die Masterarbeit

  • 1. Semester: 7.500 €
  • 2. Semester: 6.750 €
  • Masterarbeit (3. Semester): 750 €

Teilzeitprogramm

Bezahlung in drei Raten

  • 1. Semester: 5.500 €
  • 2. Semester: 4.750 €
  • 3. Semeser: 4.750€

Wichtige Hinweise:

  • Ihre Anmeldung ist erst rechtskräftig, sobald die erste Rate bezahlt wurde.
  • Für jedes zusätzliche Semester, das über die Regelstudienzeit (inkl. Urlaubssemester) hinaus geht, werden 300 € berechnet.
  • In der Regel sind die gesamten Kosten, die im Laufe des MBA Programms entstehen, in voller Höhe als Werbungskosten steuerlich abzugsfähig.

Bei Fragen zu Ihren Bezahlmöglichkeiten können Sie sich gerne per E-Mail oder telefonisch an Studiengangmanager Julian Zierhut wenden.

Der Unterricht des MBA-Programmes ist seminaristisch aufgebaut. Gruppenarbeiten, Einzel- und Gruppenpräsentationen sowie die Bearbeitung von Fallstudien vermitteln praxisnahes Wissen und fördern zusätzlich die Entwicklung sozialer Kompetenzen ("soft skills"). Darüber hinaus sind Blockveranstaltungen und Workshops zentrale Bestandteile der MBA Ausbildung. Auslandsexkursionen runden das Programm ab.

Das MBA-Programm an der OHM Professional School in Nürnberg beginnt zweimal jährlich:

  • Sommersemester (15. März)
  • Wintersemester (01. Oktober).

Vorlesungszeiten:

Vollzeitstudium (abends): 5 Tage in der Woche
Teilzeitstudium (abends): 3 Tage in der Woche

Werktags: 17:30 Uhr bis 20:45 Uhr
Samstags: 8:30 Uhr bis 13:30 Uhr bzw. 16:00

Vereinzelt finden im Semester Blockwochen (zusammenhängend geblockte Tage - max. eine Woche)  statt.

Nach erfolgreichem Abschluss bekommen die Absolventen von der Technischen Hochschule Nürnberg den international anerkannten akademischen Grad "Master of Business Administration (MBA)" verliehen.

Dozenten

Wissenschaftliche Leitung

Professor Werner Fees ist akademischer Leiter der internationalen Programme an der TH NürnbergProf. Dr.
Werner Fees
Akademischer Leiter internationale Programme
3
3
  • Professor für Unternehmensführung und allgemeine BWL an der Technischen Hochschule Nürnberg
  • Leiter des Studiengangs MBA for Financials
  • Forschungs- und Lehrschwerpunkte umfassen strategisches und operatives Management, internationales Management und Innovationsmanagement
  • Gastdozent an amerikanischen, chinesischen und griechischen Universitäten
  • Führungspositionen bei Philips Kommunikations Industrie AG (Strategische Planung, Controlling, Produktmanagement) und AT&T Corp.

Dozenten

Professor Alexander Brigola lehrt Wirtschaftsprivatrecht, Interantionales Wirtschaftsrecht und EuroparechtProf. Dr.
Alexander Brigola
4
4
  • Professor für Wirtschaftsprivatrecht und Internationales Wirtschaftsrecht und Europarecht an der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm
  • Rechtsanwalt in der Kanzlei Baumann Rechtsanwälte, Kanzlei für Verwaltungsrecht, Würzburg
  • Diverse Funktionen in der Fakultät Betriebswirtschaft an der Georg-Simon-Ohm-Hochschule, insb. Vorsitzender der Prüfungskommission der Fakultät, Vorsitzender des Prüfungsausschusses der Hochschule
  • Mehrere Publikationen in Fachzeitschriften, z.B. Mitarbeit am Handbuch des EU-Wirtschaftsrechts: Brigola, A./Dauses, M. A., Grundregeln des freien Warenverkehrs in der EG, in: Handbuch des EU-Wirtschaftsrechts (Hrsg. Dauses), Verlag C. H. Beck, München, 24. EL 2009, Band 1, Seiten 1 – 88.  
Dr. Dietzfelbinger ist Dozent des Studiengangs Master of Business AdministrationDr.
Daniel Dietzfelbinger
5
5
  • Partner im Institut persönlichkeit+ethik (Kooperatives Institut zur ethischen Orientierung in beruflichen Kontexten, www.persoenlichkeitundethik.de), Fürstenfeldbruck
  • Lehrbeauftragter an der Augustana-Hochschule Neuendettelsau, an der TU München, an der TU Dresden sowie an der FernUni Riedlingen
  • Lehrtätigkeit in den Bereichen Wirtschafts- und Unternehmensethik, Führung und Konflitkmanagement
  • Forschungsschwerpunkte in den Bereichen Wertemanagement, Veränderungsmanagement, kommunikation und Ethik sowie ethische Entscheidungsfindung in interkulturellen Kontexten
  • Mitglied im European Business Ethics Network, EBEN, im Deutschen Netzwerk Wirtschaftethik, DNWE

 

 

Thomas Eckhardt ist Professor für BetriebswirtschaftProf. Dr.
Thomas Eckardt
28
28
  • Professor für Betriebswirtschaft, Organisation und Wirtschaftsinformatik an der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm
  • Leiter des BFI-Lehrgangs
  • Leiter des MBA-Programms für Non-Financials
  • Schwerpunkt von Forschung und Lehre im Spannungsfeld von Wettbewerb, innovativen Geschäftsmodellen und Informationssystemen
  • Diplom-Kaufmann und Dr. rer. pol. der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
  • Forschungsaufenthalt am European Institute for Advanced Studies in Management, Brüssel
  • Mitgründer von 3 IT-/Internet-Unternehmen
  • Langjährige Erfahrungen als Berater für IT-Strategie, Prozess-, Qualitäts- und IT-Management
Soziologe Matthias Fargel ist Gastdozent an verschiedenen HochschulenDipl.-Soz.
Matthias Fargel
6
6
  • bis 2012 Geschäftsführer der Psyma International Medical Marketing Research GmbH, Präsident der Psyma International Inc., Philadelphia, Direktor der Psyma Latina in Mexico City, Direktor der Psyma Business Research Shanghai/China und der Psyma Iberica Madrid
  • ehemaliger CEO, vorher Mitglied des Vorstands der Psyma Group AG, Lauf
  • diverse Führungspositionen in verschiedenen Marktforschungsunternehmen: Basis-Research, Infas, GfK
  • vielfältige internationale Erfahrungen; Gründung von 16 Niederlassungen in zwölf Ländern in Europa, Nord- und Südamerika sowie China
  • Studium der Soziologie in Frankfurt/Main
  • Beiratsmitglied der Internetplattform "marktforschung.de". Gastdozent an verschiedenen Hochschulen. Vorträge und Veröffentlichungen zu Themen der internationalen Marktforschung in deutscher, englischer und spanischer Sprache
Prof. Dr. Fischer ist zuständig für das Thema Finanzen & Bank in der BetriebswirtschaftProf. Dr.
Matthias Fischer
7
7
  • seit 2001 Professor für Finanzen & Bank in der Fakultät Betriebswirtschaft der Technischen Hochschule Nürnberg
  • seit 2004 Berater des Managements von deutschen und europäischen Banken in Fragen der Geschäftsstrategie und des Bankmanagements
  • Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Erlangen-Nürnberg und Universität Straßburg
  • Leiter Strategie und Planung für das europäische Firmenkundengeschäft bei der Dresdner Bank AG, Frankfurt am Main
Prof. Dr.
Peter Greischel
206
206
  • Professor für Unternehmensführung und Marketing an der Hochschule für angewandte Wissenschaften, München, Fakultät für Tourismus
  • Forschungs- und Lehrschwerpunkte umfassen strategisches und operatives Management, internationales Management, Marketing und Kreuzfahrtmanagement
  • Postuniversitäre Ausbildung am DIE in Berlin, ILO (International Labour Office) in Brasilien, UBM (Unternehmensberatung München)
  • Aufbau eigenes Beratungsunternehmen (COBA) in München (1992 – 2000) 

Bernd Herrler
9
9
  • Dozent für International Supply Chain Management an der OHM Professional School der Technischen Hochschule Nürnberg
  • seit 04/2013: Logistikplaner bei AUDI AG, Ingolstadt
  • 04/2012-03/2013 Anwendungsfeldleiter bei Fraunhofer Arbeitsgruppe für Supply Chain Services, Nürnberg
  • 04/2008-03/2012: Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Fraunhofer Arbeitsgruppe für Supply Chain Services, Nürnberg
  • 08/2006-03/2008: Projektmanager Beschaffung und Logistik, Sixt GmbH & Co. KG, München
  • 2000-2006: Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Würzburg
Laily Maija Hofmann ist Dozentin für Betriebswirtschaft an der OHM Professional SchoolProf. Dr.
Laila Maija Hofmann
10
10
  • Dozentin an der Fakultät Betriebswirtschaft der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm
  • alle weiteren Informationen zum Werdegang von Prof. Dr. Laila Maija Hofmann finden Sie hier.
Bernd Hümmer, Professor an der OPS, ist wissenschaftlicher Leiter des MBA General ManagementProf. Dr.
Bernd Hümmer
Akademischer Leiter internationale Programme
11
11
  • Professor für nachhaltige Unternehmensführung, Entrepreneurship, strategische und operative Unternehmensführung sowie allgemeine BWL an der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm
  • Langjähriger Geschäftsführer des Georg-Simon-Ohm Management-Instituts (jetzt OHM Professional School der TH Nürnberg)
  • Berufstätigkeit bei Alcatel-Lucent Technologies und als Top-Management Berater bei Roland Berger Strategy Consultants
  • Aktives Mitglied in diversen Berufsverbänden (CHE-Marketing Runde, EBEN und DNWE, Stellvertretender Vorsitzender Institut persönlichkeit+ethik)
Wolfgang Jockusch ist Lehrbeauftragter, Gründer und Geschäftsführer der BAMIK
Wolfgang Jokusch
213
213
  • Studium der Theologie und Religionsphilosophie in Deutschland und den USA
  • Seit 2009 Geschäftsführer der BAMIK GmbH in Berlin (www.bamik.de)
  • Seniortrainer für interkulturelle Kommunikation und Diversity Management
  • Seit 2010 Programmleiter der interkulturellen Trainerausbildung der BAMIK in Berlin und Bangkok
  • Seit 2011 Lehrbeauftragter an der Technischen Hochschule Nürnberg
Professor Doktor Kühlmann ist einer der Dozenten unseres MBA General ManagementProf. Dr.
Torsten M. Kühlmann
12
12
  • Lehrstuhlinhaber BWL IV - Personalwesen und Führungslehre an der Universität Bayreuth
  • Lehraktivitäten im Bereich Personalmanagement, Führungslehre, organisatorisches Verhalten, Auslandsentsendung etc.
  • F&E im internationalem Personalmanagement, internationalen sowie interkulturellen Geschäftsbeziehungen, etc.
  • Zahlreiche Monografien, Zeitschriftenartikel sowie Buchkapitel in Herausgeberwerken
  • Aktives Mitglied in verschiedenen Berufsverbänden (Academy of Management, Deutsche Gesellschaft für Psychologie) und Vereinen (Betriebswirtschaftliches Forschungszentrum für Fragen der mittelständischen Wirtschaft an der Universität Bayreuth, BF/M; Kompetenznetzwerk für interkulturelle Kommunikation, FORAREA; Institut für Internationale Kommunikation und Auswärtige Kulturarbeit, IIK)
  • Rezensent diverser Fachzeitschriften (Ergonomics; Management International Review; Journal of Applied Psychology etc.)
Dr. Mayer ist Professor für Unternehmens- und PersonalführungProf. Dr.
Bernt Mayer
13
13
  • Professor für Unternehmens- und Personalführung an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften
    Amberg-Weiden, Abt. Weiden
  • Frühere Berufstätigkeit als Leiter Management Training und Personalleiter bei der HILTI AG
  • Lehrbeauftragter an der FH München, Fachbereich Feinwerk- und Mikrotechnik im Fach „Personalwirtschaft und Personalführung“, Gastdozent unter anderem in Tschechien und Polen
  • Studium der Psychologie an der LMU, München und an der EWH Rheinland-Pfalz, Abt. Landau/Pfalz, Promotion am Lehrstuhl Organisations- und Wirtschaftspsychologie der LMU, München
  • Trainer und Berater national und international agierender Unternehmen in den Bereichen Personalführung, Unternehmensentwicklung und Human Ressource Management
  • Gutachter beim „Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD)“ und bei der „Foundation for International Business Administration Accreditation (FIBAA)”
Prof. Dr.
Anja Morawietz
8
8
  • seit 2015 Professorin für Externes Rechnungswesen und Allgemeine Betriebswirtschaftslehre an der Technischen Hochschule Nürnberg
  • Forschung und Lehre in der nationalen und internationalen Rechnungslegung, Unternehmensbewertung, Wirtschaftsprüfung und im Bankenaufsichtsrecht
  • seit 2015 freiberufliche Wirtschaftsprüferin und Beraterin im Finanzsektor
  • Promotion und Studium an der Goethe Universität in Frankfurt am Main
Kai Nobach ist Professor für Rechnungswesen und Controlling an der OHM Professional SchoolProf. Dr.
Kai Nobach
46
46
  • Professor für Rechnungswesen und Controlling an der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm
  • Seit mehr als 10 Jahren Referent und Moderator auf Fachkongressen Spezialseminaren und Inhouse-Schulungen
  • Promotion zum Dr. rer. pol. an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
  • Nach Promotion zunächst tätig als Management-Berater und Trainer bei Horváth & Partner GmbH. Gegenstand der Beratungstätigkeit waren Rechnungslegungs- und Kosten­rechnungssysteme sowie die Ausgestaltung wertschöpfungsorientierter Steuerungskonzepte
  • Nach Wechsel zur Capgemini sd&m AG Leiter Management Informationssysteme und später Chief Financial Officer (CFO)
  • Anschließend mehrjährige Tätigkeit als Professor für Accounting und Controlling an der Dualen Hochschule Stuttgart
Doktor Peter Pautsch ist Professor für Material und Produktions Management im MBA StudiengangProf. Dr.
Peter Pautsch
14
14
  • Professor für Material- und Produktionswirtschaft, Logistikcontrolling, Supply Chain Management und Verkehrswirtschaft an der Technischen Hochschule Nürnberg (seit 2002)
  • 16-jährige Berufserfahrung als Abteilungsleiter bei Dornier System Consult, Friedrichshafen
    Beratungstätigkeit für einen Hersteller aus der Elektronikbranche bezüglich eines neuen Distributionsnetzwerks (2008)
  • Unterstützung eines Herstellers bei einem Outsourcing Projekt (2007)
  • F&E im Bereich Supply Chain Risk Management, Kanban Systeme und Risikoanalyse von neuen Operator Modellen für Produktionslinien
  • Diverse Publikationen in Fachzeitschriften (Logistik Heute, PPS Management: Zeitschrift für Produktion und Logistik, etc.)
Dr. Preißler ist Professor für Rechnungswesen und Betriebswirtschaftslehre an der OHM Professional SchoolProf. Dr.
Gerald Preißler
15
15
  • Professor für Rechnungswesen und Betriebswirtschaftslehre an der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm
  • Mitgesellschafter eines Beratungsunternehmens
  • Langjährige Tätigkeit als Dozent im In- und Ausland
Ulrich Pühse ist Lehrbeauftragter der OHM Professional School zum Thema "Applied Leadership"
Ulrich Pühse
232
232
  • Lehrbeauftragter der OHM Professional School zum Thema "Applied Leadership"
  • Selbstständiger Berater, Geschäftsführer der Innovative Management & Strategic Solutions
  • Mitwirkung bei und Begleitung von Change-Projekten, u.a. bei der Lufthansa Cargo AG oder TÜV Rheinland AG
  • Gestaltung und Moderation von Workshops mit Vorständen bzw. Geschäftsführungen
  • Beratung und Coaching von Top-Führungskräften als "Sparringspartner"
Herr Röhrlein unterrichtet Steuer und Rechnungslegung
Uwe Röhrlein
16
16
  • Director Finance, Taxation & Controlling und Mitglied der Geschäftsleitung bei Karstadt Premium, einer Gesellschaft, die Premium Warenhäuser in triple-A-locations für internationale Investoren betreibt und entwickelt (KaDeWe Berlin, Oberpollinger München, Alsterhaus Hamburg)
  • 4-jährige Tätigkeit als Head of Finance & Taxation Central Europe bei GrandVision, einem niederländischen Konzern, der in 40 Ländern Optikerketten betreibt
  • 2-jährige Tätigkeit in Singapur als Regional Head of Finance & Controlling für 12 Unternehmenstandorte in asiatischen Ländern
  • über 10 Jahre Tätigkeit als Steuerberater und Wirtschaftsprüfer als Partner in einer großen internationalen Prüfungs- und Beratungsgesellschaft
  • Steuerberaterexamen 1999, Wirtschaftsprüferexamen 2002, Certified in International Accounting (CINA) 2005
  • Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Bayreuth 1989 – 1994
  • Lehrtätigkeit im Bereich Steuern und Rechnungslegung an diversen Hochschulen seit 1999
Doktor Karlheinz Ruckriegel ist Professor für Volkswirtschaftslehre an der OHM Professional SchoolProf. Dr.
Karlheinz Ruckriegel
17
17
  • Professor für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Makroökonomie, Geld- und Währungspolitik sowie Glücksforschung an der Technische Hochschule Nürnberg seit 1995
  • Diverse Funktionen in der Betriebswirtschaft Fakultät
  • Langjährige Berufserfahrung als Volkswirt bei der Deutschen Bundesbank
  • F&E Aktivitäten im Bereich Makroökonomie, Geld- und Währungspolitik sowie Glücksforschung
  • Diverse Publikationen sowie Reden in Unternehmen, Verbänden, Universitäten, etc.
  • Interview mit dem Bayrischen Rundfunk zum Thema Ergebnisse der Glücksforschung
  • Mitglied der Arbeitsgemeinschaft „contentedness“ der Denkwerkzukunft-Stiftung
Lutz Schminke lehrt Management und Marketing im MBA StudiengangProf. Dr.
Lutz H Schminke
18
18
  • Professur für Management und Marketing  an der Hochschule Fulda Lehr- und Forschungsschwerpunkt: Internationales strategisches und operatives Marketing; KMU; Dienstleistungs-Marketing
  • Gastprofessor: Pfeiffer University, Charlotte, N.C., USA, University of Sunshine Coast, AUS, Universitatea Babes-Bolyai, Cluj-Napoca (Klausenburg), R;, Univerity of Latvia, Riga, LV; Univerity of Ecconomics Krakow UEK, PL
  • Vorstand/Leitende Managementpositionen Marketing, Vertrieb und Kundenservice bei Banken  und Finanzdienstleistungsunternehmen
  • (American Express, Santander Direktbank Quelle Bank, Norisbank )
  • Studium der Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre  an der  Georg-August-Universität  Göttingen, Examen zum Diplom-Kaufmann ; Promotion zum Dr.rer.pol am Institut für Marketing und Handel.; prämierte Dissertation aus dem Bereich des Handelsmanagements 
Professor Schugk ist Dozent für internationales MarketingProf. Dr.
Michael Schugk
19
19
  • Dozent für internationales Marketing an der OHM Professional School
  • Professor für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Marketing an der Hochschule Ansbach
  • Lehraktivitäten im Bereich (Internationales) Marketing, Interkulturelle Kommunikation, Interkulturelles Management, Betriebswirtschaft, Organisation und Interpersonale Kommunikationstechniken
  • Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen / Nürnberg (1985 – 1991)
  • Erlangung des akademischen Grades eines Doktors der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften (Dr. rer. soc. oec) an der Wirtschaftsuniversität Wien, Österreich (1995)
  • 6-jährige Berufserfahrung bei der Siemens AG in Erlangen (kaufmännischer Projektleiter und Marketing)
  • F&E Aktivitäten in den Bereichen interkulturelle Kommunikation und internationales Marketing
  • Autor von 2 Büchern, diverse Artikel und Vorträge
  • Gastprofessuren in Master Programmen an der Polytechnischen Universität von Valencia, Spanien, an der Universität von Salamanca, Spanien, an der Universität des Saarlandes, Deutschland
Emily Slate ist Dozentin für interkulturelle Kommunikation
Emily Slate
20
20
  • Dozentin für Interkulturelle Kommunikation an der Technischen Hochschule Nürnberg seit 2004
  • Freiberufliche Beraterin und Trainerin für internationales Management
  • Fachexpertin für interkulturelle Zusammenarbeit bei Siemens von 1996-2012
  • Buch: „Beruflich in den USA“ (mit Sylvia Schroll-Machl) so wie vielzählige Publikationen in Fachzeitschriften
Unser Dozent Dr. Streitferdt ist Professor für Finanzen und MathematikProf. Dr.
Felix Streitferdt
Akademischer Leiter Betriebswirtschaft für Ingenieure und andere Nicht-Wirtschaftler
21
21
  • Professor für Finanzen und Mathematik an der TH Nürnberg
  • Schwerpunkt seiner Forschung liegt im Bereich Unternehmensbewertung und Derivate
  • Regelmäßige Vorträge auf internationalen Konferenzen zur Unternehmensbewertung
  • Mehrjährige praktische Erfahrung als Beteiligungsmanager der Allianz AG sowie als Gutachter für Unternehmensbewertungen
Master of Business Administration: Dozent Ralf Thummerer
Ralf Thummerer B.A.
22
22
  • Inhaber der Unternehmensberatung „EDV & Marketing Service“
  • Spezialisierung auf computergestützte Marketingausbildung
  • Zertifizierter Seminarleiter für Topsim-Unternehmenssimulationen
  • Marketing Management Simulations u.a. f. Nixdorf AG, Siemens AG, Debis AG
  • Lehrbeauftragter für Marketing an der Technischen Hochschule Nürnberg
  • Seit 2004 Dozent an der OHM Professional School der TH Nürnberg
  • Dozent für Marketing und EDV an der Kolping Akademie Nürnberg
  • Vorstandsvorsitzender der Innovationswerkstatt
Professor Tripp lehrt unter anderem Logistik-ProzessmanagementProf. Dr.
Christoph Tripp
23
23
  • Professor für Logistik, Distribution und Handel an der Technischen Hochschule Nürnberg, zuvor Professor für Logistik und Supply Chain Management an der Hochschule Hof
  • Promotion bei Prof. Peter Klaus an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
  • Langjährige Praxis- und Beratungserfahrungen in der Logistikwirtschaft
  • Regelmäßige Moderations- und Referententätigkeiten im Bereich der Logistik
  • Spezialisierung auf Distributions- und Handelslogistik, Outsourcing und Prozessmanagement
  • Langjähriges Mitglied im BVL und im BME
Ein Dozent des Masterstudiengangs Master of Business Administration Dr. Nikolaus WeberDr.
Nikolaus Weber
24
24
  • Persönliche Tätigkeitsschwerpunkte: Mergers and Acquisitions sowie internationale Schiedsverfahren
  • Seit 1988 Partner bei Rödl & Partner
  • Langjährige Tätigkeit als Syndikus in deutschen Industrieunternehmen, u. a. der Siemens AG
  • Mitarbeit in einer New Yorker Anwaltskanzlei, Zulassung als Anwalt in New York
  • Promotion zum Dr. jur. an der Universität Hamburg über ein europarechtliches Thema
  • Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten Genf, Hamburg und an der New York University (Master of Comparative Jurisprudence)
Dozent Dr. Weidner leitet Seminare im MBA-AufbaustudiumDr.
Wolfgang Weidner
25
25
  • Seit 2003 Dozent an der OHM Professional School in Nürnberg; 
    Seminare: „Social Competence“, „Mediation“ und „Personal Coaching“ innerhalb des internationalen MBA-Aufbaustudiums
  • Mediator (FU Hagen) für Konflikte in Unternehmen sowie Partnerschaftskonflikte
  • Coach und Heilpraktiker für Psychotherapie für Klienten in Lebenskrisen
    Persönliche Schwerpunkte: Bewältigung von Stress, Angst, Konflikten, Berufswechsel, Pensionierung
  • Offene Seminare in Empathischer Kommunikation;
    seit 2004 Seminare für Personalführung für die Leiter von Förderschulen in Mittelfranken
  • 26 Jahre in unterschiedlichen Führungsfunktionen im In- und Ausland in der Telekommunikations- und Computerindustrie
  • Studium Mathematik und Informatik an der Universität des Saarlandes
  • Ehrenamtliche Tätigkeit: Mathematik-Nachhilfe für berufsschulpflichtige Migranten innerhalb der Flüchtlingsinitiative FLEck e.V. in Eckental
Professor Wellner unterrichtet seit 2011 "International Business" an der TH NürnbergProf. Dr.
Kai-Uwe Wellner
26
26
  • seit 2011 Professor für „International Business“ an die Technischen Hochschule Nürnberg
  • Von 2006 bis 2011 Professor für Controlling und Internationales Management an der Hochschule Augsburg
  • Internationale Berufserfahrung für diverse Banken, Konsumgüter- und Handelskonzerne (i.e. Vereinsbank, Tengelmann, adidas AG, Quelle/Neckermann)
  • Diverse Lehr- und Forschungsaufenthalte in Australien, Niederlande, Spanien, Südafrika, Belgien, Frankreich, Dubai
  • internationales Betriebswirtschaftsstudium an der Universität Erlangen-Nürnberg, der Ecole Supérieur de Commerce, Chambery (Frankreich) und der Aston Business School in Birmingham (England)
  • Berufsbegleitende Promotion an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg im Bereich Marktorientiertem Shareholder Value 
Doktor Thomas Zeilinger ist Dozent an der OHM Professional SchoolDr.
Thomas Zeilinger
27
27
  • Partner im Institut persönlichkeit+ethik (Kooperatives Institut zur ethischen Orientierung in beruflichen Kontexten, www.persoenlichkeitundethik.de), Fürstenfeldbruck
  • Privatdozent an der Philosophischen Fakultät und Fachbereich Theologie der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
  • Lehrtätigkeit in den Bereichen Unternehmensethik, Medienethik und Ethik des Internets
  • Forschungsschwerpunkte in den Bereichen Wertemanagement, Veränderungsmanagement, Medien- und Informationsethik sowie ethische Entscheidungsfindung in interkulturellen Kontexten
  • Mitglied im European Business Ethics Network, EBEN, im Deutschen Netzwerk Wirtschaftethik, DNWE und in der Deutschen Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft, DGPuK

Erfahrungsberichte

Best decision

The MBA-studies have opened to me new opportunities and have unleashed my hidden capabilities as Entrepreneur.

Larba Nadieba, Senior Management Consultant at Detecon International GmbH

International climate

What I liked in my MBA study were the international climate and the excellent lectures. Especially the guest lecturers from companies brought a lot of practical experiences into our program.

Xia Xu-Fees, Leitung Business Development, ZhongDe Metal Group GmbH

Lot of usefull information

It was a very interesting experience to do this MBA program in a very international environment where a lot of usefull information was given to us. I would recommend this MBA to everyone interested in, because it is an amazing opportunity for you and your future!

Patricia Nadenicsek, Bauknecht Hausgeräte GmbH

The trips to Miami and China are also very interesting

One of the main reasons for me to join GSO was the fashion in which the course was structured. In India, as we deal with German Companies like Siemens, Durr, Bosch, Takraf, etc, I wanted to do my MBA in Germany which would later help me with my work. The course structure in GSO suited me well as I had time to learn German in the morning for the first 2 semesters and then do an internship with a company for the last semester. Moreover, I liked the concept of having social skill training through courses like “Intercultural Communication” , “Leadership” etc which I feel are very important in day to day work life. The trips to Miami and China are also very interesting. (I went to China). It gives us quality time to bond with classmates.

Pramod Balaji, ELEKTRO ANLAGEN PRIVATE LIMITED

Als gelernter Ingenieur sind vor allem Fächer wie Managementtheorie und Unternehmensstrategie spannend

Ich konnte das im Kurs „Betriebswirtschaft für Ingenieure und andere „Nicht-Wirtschaftler“ erworbene Know-How schon mehrfach in meinem Berufsalltag gewinnbringend verwerten. Nach dem erfolgreichen Abschluss des Lehrgangs war mir klar, da gibt es noch mehr zu erfahren und zu wissen. Deshalb habe ich mich gleich im Anschluss in das MBA-Programm an der Ohm-Hochschule eingeschrieben.

Holger Schuh, Geschäftsführer Saft Batterien GmbH, Nürnberg

Exkursionen

20.-26.11.2016 Visit from Lomanossow University

During the Moskau visit of our MBA Alumni Organization in September 2016 the world famous Lomanossow University was a highlight of the program.

Professor Dr. Thomas Eckardt and Professor Dr. Werner Fees gave a lecture in a MBA course of Russian students, supervised by Professor Marina Sheresheva, head of the Marketing Master Program.

In return Professor Sheresheva was invited to Nuernberg, and this plan was realized already in November. From 20th till 26th November 2016 our Russian guest was giving lectures at our University. In a couple of meetings future possibilities for collaboration were discussed. During the next months the results have to be fixed, so we can increase our reputation based on a partnership with another worldwide known University.

02.-11.11.2016 Chinesischen Delegation aus Taizhou zu Gast an der OPS

In bereits langjähriger Tradition besuchte eine Delegationen aus chinesischen Managern die OHM Professional School.

Unter der Leitung von Prof. Dr. Thomas Eckardt fanden zahlreiche Firmenbesuche für die Gäste aus China statt: Porsche/Stuttgart, Faber-Castell/Stein, Josephs Forschungszentrum/Nürnberg, Hans-Seidel-Stiftung/München, BMW/München, Schattdecor/Thansau und KUKA AG/Augsburg.

Darüber hinaus wurde den Gästen auch ein umfangreiches Unterrichtsprogramm in Form von Intensivseminaren geboten: Einführung in die deutsche Wirtschaft (Prof. Dr. Karlheinz Ruckriegel), Internationales Innovationsmanagement (Prof. Dr. Werner Fees), Erfolgsfaktoren deutscher Unternehmen - Hidden Champions (Prof. Dr. Thomas Eckardt) sowie Industrie 4.0 (Prof. Dr. Thomas Eckardt).

Diese Weiterbildung für chinesische Manager wurde bereits zum 14. Mal durchgeführt. Partner auf der chinesischen Seite ist das Management-Training-Center der Zhejiang Universität in Hangzhou, der deutsche Partner ist die OHM Professional School der Technischen Hochschule Nürnberg.

10.–15. Juli 2017 Trainingsprogramm für chinesiche Delegation an der OHM Professional School

Unter der Leitung von Prof. Dr. Thomas Eckardt fand bereits zum 17. Mal ein Austausch zwischen Dozenten der TH Nürnberg, Unternehmen der Region und einer Gruppe von chinesische Führungskräfte und Unternehmer statt.

Das Management-Trainingsprogramm wurde vor fast zehn Jahren von der OHM Professional School ins Leben gerufen. Die chinesischen Gäste kommen für vier bis acht Tage an die OHM Professional School. Das Programm in dieser Zeit besteht zur Hälfte aus Seminaren zu aktuellen betriebswirtschaftlichen Themen, die andere Hälfte sind hoch geschätzte Besuche in deutschen Unternehmen, vorwiegend in der Metropolregion.

Die 30 Teilnehmer im Juli kamen aus der Stadt Taizhou im Süden der Zhejiang-Region und freuten sich über das folgende Programm: Seminare zu "Erfolgsfaktoren deutscher Unternehmen" (Prof. Dr. Kai-Uwe Wellner), "Internationales Innovationsmanagement" (Prof. Dr. Werner Fees) und "Technologien und Auswirkungen von Industrie 4.0" (Prof. Dr. Thomas Eckardt). Ergänzt wurden die Workshops durch Unternehmensbesuche bei Audi in Neckarsulm, Trumpf, Kuka, MAN, Krauss-Maffei Technologies, BMW und Hüttinger in Schwaig.

Downloads

Anreise

Anreise

OHM Professional School
Technische Hochschule Nürnberg
Kressengartenstraße 2
90402 Nürnberg

mit dem Auto... 

Von der A9 kommend fahren Sie am Autobahnkreuz Nürnberg auf die A3 in Richtung Würzburg und verlassen Sie an der Autobahnausfahrt Nürnberg-Mögeldorf die Autobahn. Biegen Sie ab auf die ST2241 (Laufamholzsstraße) in Richtung Nürnberg und folgen Sie dem Straßenverlauf über die Ostendstraße in die Kressengartenstraße. 

Von der A3 kommend verlassen Sie an der Autobahnausfahrt Nürnberg-Mögeldorf die Autobahn. Biegen Sie ab auf die ST2241 (Laufamholzsstraße) in Richtung Nürnberg und folgen Sie dem Straßenverlauf über die Ostendstraße in die Kressengartenstraße. 

Von der A6 kommend fahren Sie am Autobahnkreuz Nürnberg-Ost auf die A9 in Richtung Berlin. Wechseln Sie am Autobahnkreuz Nürnberg auf die A3 und verlassen Sie an der Autobahnausfahrt Nürnberg-Mögeldorf die Autobahn. Biegen Sie ab auf die ST2241 (Laufamholzsstraße) in Richtung Nürnberg und folgen Sie dem Straßenverlauf über die Ostendstraße in die Kressengartenstraße. 

Von der A73 kommend fahren Sie am Autobahnkreuz Fürth-Erlangen auf die A3 in Richtung Regensburg und verlassen Sie an der Autobahnausfahrt Nürnberg-Mögeldorf die Autobahn. Biegen Sie ab auf die ST2241 (Laufamholzsstraße) in Richtung Nürnberg und folgen Sie dem Straßenverlauf über die Ostendstraße in die Kressengartenstraße. 

mit den öffentlichen Verkehrsmitteln... 
Fahren Sie mit den S-Bahnen S1 Richtung Lauf oder S2 Richtung Feucht/Altdorf vom Hauptbahnhof bis zur Haltestelle Dürrenhof, von der Haltstelle sind es ca. 3 min. Gehzeit. Alternativ benutzen Sie die Straßenbahn Linie 5 Richtung Tiergarten vom Hauptbahnhof. An der Haltestelle Dürrenhof steigen Sie aus und laufen noch 3 Minuten.