Termin:
24.09.2020

Sprache:
Deutsch

Ort:
Stadthalle Fürth

Investition:
279 €
249 € Frühbucher / ab dem 2. Teilnehmer

Anmeldeschluss:
11.09.2020

Dauer:
9:00 - 17:00 Uhr

Ansprechpartner:

Claudia Bauer

Marketing & Veranstaltungsmanagement

+49 911 424599-12

E-Mail

Inhalt

Die OHM Professional School veranstaltet und organisiert seit 2002 die „Nürnberger Kolloquien zur Kanalsanierung. Die Fachtagung mit begleitender Hausmesse ist der etablierte Branchentreff in Nordbayern mit jährlich wechselnden Schwerpunktthemen.

Die 18. Nürnberger Kolloquien zur Kanalsanierung begrüßten 130 Teilnehmer. Die parallel Durchführung der Nürnberger Kolloquien zur Trinkwasserversorgung fand wieder guten Anklang. So konnten sich die Teilnehmer gleich zu beiden Themenbereichen umfassend an einem Termin und Ort informieren!

Für einen Rückblick der Veranstaltung 2019 klicken Sie hier.

Die nächsten Nürnberger Kolloquien zur Kanalsanierung finden am 24. September 2020 in der Stadthalle Fürth statt.
Im Augenblick entwickeln wir das Konzept und sind in den Abstimmungen mit möglichen Referenten.
Sie haben einen interessanten thematisch passenden Beitrag? Dann kontaktieren Sie uns gerne.

Die weiteren Details zum Programm finden Sie voraussichtlich ab März online. Reservieren Sie schon jetzt Ihren Platz.

Wir freuen uns auf Ihren erneuten Besuch auf unserer Website zu einem späteren Zeitpunkt. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne unter Tel.: 0911/ 424599-12 oder per E-Mail an ohm-professional-school@th-nuernberg.de zur Verfügung.

Unsere Zielgruppe

Entscheidungsträger aus Kommunen, Städten, Gemeinden und Industrie sowie Bauingenieure und Techniker aus Tiefbau- und Wasserwirtschaftsämtern, Stadtentwässerungsbetrieben, Umweltbehörden und -verbänden, Bauunternehmen, Ingenieurbüros und Bauabteilungen der freien Industrie.

Aussteller

Amiblu Germany GmbH

Amiblu Germany GmbH

Produkte / Dienstleistungen
GFK-Rohrsysteme

Kontakt
Gewerbepark 1
17039 Trollhagen
Tel.: 0395 4528-0
Fax: 0395 4528-100

www.amiblu.com

Diringer & Scheidel Rohrsanierung GmbH & Co. KG

Diringer & Scheidel Rohrsanierung GmbH & Co. KG

Dienstleistungen / Produkte
Rohrsanierung

Kontakt
Fischbachstr. 10
90552 Röthenbach a. d.d Pegnitz
Tel.: 0911 51986-00
Fax: 0911 51986-39

www.dus-rohr.de

Funke Kunststoffe GmbH

Funke Kunststoffe GmbH

Dienstleistungen / Produkte
Hersteller von Kunststoff-Rohrsystemen,
Hausanschlüssen + Rohrverbindungen

Kontakt
Siegenbeck Straße 15
59071 Hamm-Uentrop
Tel.: 02388/ 3071-0
Fax: 02388/ 3071-7550

www.funkegruppe.de

Geiger Kanaltechnik GmbH & Co. KG

Geiger Kanaltechnik GmbH & Co. KG

Dienstleistungen / Produkte
UV-Lichtliner, SWP-EVOLOC-Wickelrohr, Compact Pipe, Hausanschluss-Liner, KA-TE-Roboter,
Satelliten-Roboter, Quick-Lock, Kurzliner-Technik, Schacht- und Großprofilsanierung, TV-Befahrung und Softwarelösung

Kontakt
Bleicherstraße 8
87437 Kempten
Tel.: 0831 5711558
Fax: 0831 72497

www.geigergruppe.de

Güteschutz Kanalbau e.V.

Güteschutz Kanalbau e.V.

Dienstleistungen / Produkte
Gütesicherung Kanalbau / Qualitätssicherung

Kontakt
Linzer Str. 21
53604 Bad Honnef
Tel.: 02224 9384-0
Fax: 02224 9384-84

www.kanalbau.com/de/

KUCHLER GMBH

KUCHLER GMBH

Dienstleistungen / Produkte

Kanalsanierung, Schlauchrelining

Kontakt
Muthmannstr. 12
80939 München
Tel.: 089 863061-20
Fax: 089 863061-21

www.kuchler-service.de

 

 

IBAK Helmut Hunger GmbH & Co. KG

IBAK Helmut Hunger GmbH & Co. KG

Dienstleistungen / Produkte
Hersteller und Anbieter von Kanalrohr-Schacht-Inspektionssystemen u. elektrischen Fräsrobotern

Kontakt
Wehdenweg 122
24148 Kiel
Tel.: 0431 7270-0
Fax: 0431 7270-207

www.ibak.de

ISAS GmbH

ISAS GmbH

Dienstleistungen / Produkte
Ingenieurbüro
Sanierung und Instandhaltung von Abwassernetzen

Kontakt
Henkestraße 91
91052 Erlangen
Tel.: 09131 9279337

www.kanalsanierung.com

Magellan - geoinform Softwarevertrieb AG

Magellan - geoinform Softwarevertrieb AG

Dienstleistungen / Produkte
Softwareentwicklung und -vertrieb, GIS-Hersteller

Kontakt
Friedrich-Bergius-Ring 11
97076 Würzburg
Tel.: 0931 270050-0
Fax: 0931 270050-70

www.geoinform.de

MC-Bauchemie Müller GmbH & Co. KG

MC-Bauchemie Müller GmbH & Co. KG

Dienstleistungen / Produkte
unterirdische Infrastruktur, Abscheider

Kontakt
Am Kruppwald 1-8
46238 Bottrop
Tel.: 02041 101130
Fax: 02041 101197

www.mc-bauchemie.de

OCS - OBIC Coating Systems

OCS - OBIC Coating Systems

Dienstleistungen / Produkte

Kontakt
Haubenschlossstraße 24
87435 Kempten
Tel.: 0151 15669758

obic.tech/

Rehau AG + Co.

Rehau AG + Co.

Dienstleistungen / Produkte
U-Liner, AWADUKT PP, Schacht_in_Schacht-Sanierung, Regenwasserbewirtschaftung

Kontakt
Ytterbium 4
91058 Erlangen
Tel.: 09131 93408 0
Fax: 09131 93408 91

www.rehau.com

Ritec Rohr-Inspektionstechnik GmbH

Ritec Rohr-Inspektionstechnik GmbH

Dienstleistungen / Produkte
Rohr-Inspektionstechnik

Kontakt
Hoyen 22
87490 Haldenwang
Tel.: 08374 240 600
Fax: 08374 240 60 60

www.ritec-tv.de

SWIETELSKY-FABER GMBH

SWIETELSKY-FABER GMBH

Dienstleistungen / Produkte
grabenlose Kanalsanierung

Kontakt
Nürnberger Str. 5-7
90556 Cadolzburg
Tel.: 09103 713199-0
Fax: 09103 713199-50

www.swietelsky-faber.de

URETEK Deutschland GmbH

URETEK Deutschland GmbH

Dienstleistungen / Produkte
Spezialtiefbau
Zerstörungsfreie Baugrundverstärkung und Anhebung abgesackter Betonböden und Fundamente durch die Injektion von expandierenden Kunstharzen

Kontakt
Weseler Straße 110
45478 Mülheim an der Ruhr
Tel.: 0208 3773250
Fax: 0208 37732510

www.uretek.de

Termin / Ort / Konditionen

Termin und Ort

Donnerstag, 24. September 2020
9:00 - 17:00 Uhr

Stadthalle Fürth, Rosenstr. 50, 90762 Fürth

Teilnahmegebühr

inkl. Pausengetränke, Mittagsbuffet und Tagungsunterlagen und Teilnahmebescheinigung

Preis:

  • 279,- EUR
  • 249,- EUR Frühbucherrabatt bei Buchung bis 17.07.2020
    sowie ab dem zweiten Teilnehmer aus einem Unternehmen
  • 10,- EUR Sonderpreis für Erststudierende (Vorlage des Studierendenausweis)

Die Teilnahmegebühr ist Umsatzsteuerbefreit gemäß § 4 Nr. 21a/bb UStG

Konditionen

Sie erhalten kurzfristig eine Anmeldebestätigung. Rechnung und Anfahrtsbeschreibung gehen Ihnen knapp zwei Wochen vor der Veranstaltung zu. Die Teilnahmegebühr überweisen Sie bitte unter Angabe der Rechnungsnummer, des Veranstaltungstitels und Ihres Namens.

Bis 14 Tage vor dem Kolloquium können Sie kostenlos zurücktreten.
Bei späterer schriftlicher Abmeldung berechenen wir 50% Stornogebühr, bei Absagen in der letzten Woche vor Seminarbeginn beträgt die Stornogebühr 100%. Sie entfällt, wenn Sie einen Ersatzteilnehmer benennen.

Falls das Kolloquium durch uns abgesagt wird, werden bereits bezahlte Gebühren erstattet, weitere Ansprüche sind ausgeschlossen.

Anmeldeschluss ist am 11. September 2020.

Bitte beachten Sie unsere vollständigen AGB.

Beirat

Der Fachbeirat der Nürnberber Kolloquien zur Kanalisierung

Dem Fachbeirat der Nürnberger Kolloquien zur Kanalsanierung gehören an (auf dem Bild von v.l.n.r.):

  • Prof. Werner Krick, Technische Hochschule Nürnberg, Fakultät Bauingenieurwesen
  • Dipl.-Ing. Dieter Walter, Güteschutz Kanalbau e.V.
  • Dipl.-Ing. (FH) Stefan Dümler, Niederlassungsleiter Nürnberg, Diringer & Scheidel Rohrsanierung GmbH &Co. KG (Vertretung für den RSV)
  • Dipl.-Ing. Burkard Hagspiel, Werkleiter Stadtentwässerung und Umweltanalytik Nürnberg

Downloads

Archiv

Kanalsanierung 2019

18. Nürnberger Kolloquien zur Kanalsanierung

Seit 2002 sind die Nürnberger Kolloquien zur Kanalsanierung eine feste Größe als Branchentreffpunkt in Nordbayern. Dieses Jahr bilden drei Hauptthemen den Kern der Veranstaltung:

  1. Neuerungen im Regelwerk (DWA-M 143-16)
  2. Schlauchlining - Herausforderungen, Qualitätssicherung, Prüfung
  3. Fach- und Führungskräftemangel im Bau

Der 2018 neu ins Leben gerufene Rechtspraxisteil beschäftig sich in diesem Jahr mit den Themen Bedenkenanzeige und Leistungsverweigerungsrecht.

Die Nürnberger Kolloquien 2019 wieder im Doppelpack

Auch 2019 finden die Nürnberger Kolloquien zur Kanalsanierung parallel zu den Nürnberger Kolloquien zur Trinkwasserversorgung statt. Somit stehen wieder zwei Vortragsräume zu den Themen Wasserersorgung und Entsorgung zur Verfügung, sowie eine große gemeinsam genutzte Ausstellung zum Erfahrungsaustausch und Netzwerkausbau.

Nutzen Sie die Möglichkeit, sich aus beiden Programmen die für Ihre tägliche Arbeit wichtigen und interessanten Vortragspunkte heraus zu ziehen. Gestalten Sie so Ihre Teilnahme individuell.

Ausstellervielfalt auf den Nürnberger Kolloquien

Zu den diesjährigen Nürnberger Kolloquien zur Kanalsanierung ist es uns wieder gelungen, zahlreiche erfahrene Aussteller im Bereich Kanaltechnik, Rohrsanierung und -reinigung zu gewinnen. Diese präsentieren Ihnen an ihren Ständen jede Menge wissenswerte Informationen.

Informieren Sie sich eingehend und nutzen Sie die Chance der sehr hohen Expertendichte und des direkten Kontakts bei den Nürnberger Kolloquien zur Kanalsanierung.

Zielgruppe der Kolloquien zur Kanalsanierung

  • Entscheidungsträger aus Kommunen, Städten, Gemeinden und Industrie
  • Bauingenieure und Techniker aus Tiefbau- und Wasserwirtschaftsämtern
  • Stadtentwässerungsbetrieben
  • Umweltbehörden und -verbänden
  • Bauunternehmen
  • Ingenieurbüros
  • Bauabteilungen der freien Industrie

Wissenschaftlicher Leiter / Moderation
Prof. Werner Krick, Technische Hochschule Nürnberg, Fakultät Bauingenieurwesen

Programm

9:15 Uhr
Schlauchlining - Bewährt, aber nicht trivial
Neue Herausforderungen beim Schlauchlining

Mykola Vareniuk, B.Eng., VOGEL Ingenieure

10:45 Uhr
UV-Liner Technik, Methode, Einsatzmöglichkeiten

Michael Stätter, Niederlassungsleiter, Geiger Kanaltechnik GmbH & Co. KG

11:45 Uhr
Rechtspraxis: Mangel, Bedenkenanzeige, Leistungsverweigerungsrecht

RA Henning Hullermann, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Rechtsanwaltskanzlei Dr. Herzog & Partner

13:00 Uhr
Merkblatt DWA-M 143-16 - Reparatur von Abwasserleitungen und -kanälen durch Roboterverfahren

Jens Strache, ProKASRO

13:45 Uhr
Schlauchlining - Qualitätssicherung, Probenahme, Prüfungen

Dipl.-Ing. Reinhard Hösch, Polytest Ingenieure GmbH

14:30 Uhr
Fach- und Führungskräftemangel im Bau

Dipl.-Ing. Herbert Dechant, Zentrumsleiter, BauindustrieZentrum Nürnberg-Wetzendorf

anschließende Diskussion unter Moderation von
Dipl. Ing. Burkard Hagspiel, Werkleiter Stadtentwässerung und Umweltanalytik Nürnberg

15:45 Uhr
Sanierung Hauptsammler unter der Autobahn A73 – eine Maßnahme, drei Sichtweisen

Christian Mayer, Abteilungsleiter, Stadt Erlangen, Entwässerungsbetrieb (EBE), Abteilung Bau
Oliver Götze, Niederlassungsleiter, Aarsleff Rohrsanierung GmbH
Sebastian Brunner, Fachgruppenleiter Großprofile, ISAS Gesellschaft mbH

Abschlussdiskussion & Ausblick

 

 

  • Aarsleff Rohrsanierung GmbH
  • Ament Ingenieurgesellschaft mbH
  • Amiblu Germany GmbH
  • Beck GmbH
  • Brochier Entwässerungstechnik GmbH
  • Diringer & Scheidel Rohrsanierung GmbH & Co. KG
  • Funke Kunststoffe GmbH
  • Geiger Kanaltechnik GmbH & Co. KG
  • Güteschutz Kanalbau
  • Hermes Technologie GmbH & Co. KG
  • IBAK Helmut Hunger GmbH & Co. KG
  • IMS Robotics GmbH
  • IngSoft GmbH
  • ISAS GmbH
  • Kanal-Türpe Gochsheim GmbH & Co. KG
  • Kuchler GmbH Magellan - geoinform Softwarevertrieb AG
  • Mauerspecht GmbH
  • Max Bögl Stiftung & Co. KG
  • MC-Bauchemie Müller GmbH & Co. KG
  • OCS - OBIC Coating Systems
  • Pipe-Seal-Tec GmbH & Co. KG
  • PBT GmbH
  • Polytest Ingenieure GmbH
  • Rainer Kiel Kanalsanierung GmbH
  • Rehau AG + Co
  • Ritec Rohr-Inspektionstechnik GmbH
  • Romold GmbH
  • RSV Rohrleitungssanierungsverband e.V.
  • Rudolf Bischof GmbH
  • Siebert + Knipschild GmbH
  • Sklarz Abwasser- und Umwelttechnik GmbH
  • Steinzeug-Keramo GmbH
  • Streicher Kanalsysteme GmbH
  • Swietelsky-Faber GmbH
  • Th. Scholten GmbH & Co. KG
  • Uhrig Kanaltechnik GmbH
  • URETEK Deutschland GmbH

Kanalsanierung 2018

17. Nürnberger Kolloquien zur Kanalsanierung

Seit 2002 sind die Nürnberger Kolloquien zur Kanalsanierung eine feste Größe als Branchentreffpunkt in Nordbayern. 2018 bildeten drei Hauptfragen die Kernthemen der Veranstaltung:

  1. Welche neuen Regelwerke gilt es in der Kanalsanierung zu beachten?
  2. Wie geht man mit Komplexität und Fehlerrisiken bei den aktuellen Sanierungsverfahren um?
  3. Welche unterschiedlichen Herangehensweisen gibt es im Bereich der Grundstücksentwässerung?

Diese Themen wurden unter anderem in folgenden Vorträgen behandelt:

  • Neuerungen in Regelwerken (DWA-A 143-14)
  • Aktuelle Sanierungsverfahren und Fehlerrisiken
  • Bestandsprüfung von Grundstücksentwässerungsanlagen
  • Planungsprozesse und Qualitätssicherung bei der Kanalsanierung

Abseits der Kernthemen gab es auch einen “Blick über den Tellerrand” mit einem Impulsvortrag zum Thema E-Rechnungsgesetz. Zusätzlich erfolgte ein kurzer Vortrag zur gängigen Rechtspraxis. Das Thema lautete "Das Ungeheuer aus der Tiefe - Auswirkungen geologischer Risiken auf den Werklohn".

Die Nürnberger Kolloquien: dieses Jahr als Doppelveranstaltung

In diesem Jahr fanden die Nürnberger Kolloquien zur Kanalsanierung erstmals parallel zu den Nürnberger Kolloquien zur Trinkwasserversorgung statt. Zwei Vortragsräume sowie eine große gemeinsam genutzte Ausstellung standen den Teilnehmern somit zum Erfahrungsaustausch und Netzwerkausbau zur Verfügung.

Wissenschaftlicher Leiter / Moderation
Prof. Werner Krick, Technische Hochschule Nürnberg, Fakultät Bauingenieurwesen

 

Programm

Informationskampagne „Schau auf die Rohre“
Hardy Loy, Bayer. Landesamt für Umwelt, Referat Gewässerschutz bei der kommunalen und häuslichen Abwasserentsorgung

Arbeitsblatt DWA-A 143-14 - Sanierung von Entwässerungssystemen außerhalb von Gebäuden
Prof. Dr.-Ing. Karsten Kerres, FH Aachen

Aktuelle Sanierungsverfahren und Fehlerrisiken in der Kanalsanierung
Dipl.-Ing. Matthias Heyer, Sen. Eng., Institut für Rohrleitungsbau (iro), Oldenburg

Impuls zum E-Rechnungsgesetz
I
vo Moszynski, Vorstand, Verband elektronische Rechnung (VeR), München

Rechtspraxis: Das Ungeheuer aus der Tiefe - Auswirkungen geologischer Risiken auf den Werklohn RA Henning Hullermann,  Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Rechtsanwaltskanzlei Dr. Herzog & Partner, Nürnberg

Wiederkehrende Überprüfungspflicht von Grundstücksentwässerungsanlagen – Nürnberger Modell Abteilung Grundstücksentwässerung, Stadtentwässerung und Umweltanalytik Nürnberg

Projekt Bestandsprüfung Grundstücksentwässerungsanlagen – Vorbereitung und erste Erfahrungen Dr.-Ing. Stephanie Rapp-Fiegle, GEA Bestandsprüfung, Abwasserverband Starnberger See, Starnberg

Projekt Kanalsanierung Grafenwöhr - Auftraggeber, Projektplaner und Auftragnehmer im Dialog zum optimierten Projektablauf
Dipl. Ing. Hannes Beier, Richter Ingenieurgesellschaft mbH, Ottensoos
Andreas Loh, DIRINGER & SCHEIDEL ROHRSANIERUNG GmbH & Co. KG, Röthenbach a. d. Pegnitz

Abschlussdiskussion & Ausblick   

 

 

  • Aarsleff Rohrsanierung GmbH
  • Amex GmbH
  • Amiantit Germany GmbH
  • Brochier Entwässerungstechnik GmbH
  • Dipl.-Ing. H. Bendl GmbH & Co. KG Bauunternehmen
  • Diringer & Scheidel Rohrsanierung GmbH
  • Funke Kunststoffe GmbH
  • Geiger Kanaltechnik GmbH & Co. KG
  • Güteschutz Kanalbau
  • HD Sanierungstechnik GmbH
  • Hermes Technologie GmbH & Co. KG
  • HYSYPRO AG
  • IBAK Helmut Hunger GmbH & Co. KG
  • IMS Robotics GmbH
  • Kanaltechnik DF-ING GMBH
  • Kanal-Türpe Gochsheim GmbH & Co. KG
  • Karl Schöngen KG Kunststoff-Rohrsysteme
  • Kuchler GmbH
  • Magellan - geoinform Softwarevertrieb AG
  • Mauerspecht GmbH
  • Max Bögl Stiftung & Co. KG
  • OSSCAD GmbH & Co. KG
  • PBT Rohrsanierungs-, Vetriebs- und Dienstleistungs- GmbH
  • Pipe-Seal-Tec GmbH & Co. KG
  • Polytest Ingenieure GmbH
  • PROKASRO Mechatronik GmbH
  • Rainer Kiel Kanalsanierung GmbH
  • Rausch GmbH & Co.KG
  • Rehau AG + Co
  • Romold GmbH
  • Siebert + Knipschild GmbH
  • Steinzeug-Keramo GmbH
  • Swietelsky-Faber GmbH Kanalsanierung
  • TH. Scholten GmbH & Co. KG
  • Uhrig Kanaltechnik GmbH  

Kanalsanierung 2017

Dichtheitsprüfung - Abwasserverbundsysteme - DigiNetzG - Schachtsanierung - Berstlining

Die 16. Nürnberger Kolloquien zur Kanalsanierung warteten am 21.09.2017 mit einem breit gefächerten Themenspektrum auf:

Unsere Experten widmeten sich in mehreren Vorträgen den verschiedenen Verfahren im Rahmen einer Schacht- und Kanalsanierung sowie der abschließenden Dichtheitsprüfung unter Einbezug aktueller Normen und Regelwerke.

Ein weiterer Vortrag griff das Thema Breitbandnetz im Abwasserkanal von 2016 erneut auf. Das nun als Gelbdruck vorliegende DWA Merkblatt wurde hier ebenso besprochen wie eine Entscheidungsmatrix für den Einbau von Kabeln im Kanal.

Der diesjährige Praxisteil befasste sich mit dem Thema der Abwasserverbundsysteme: Nach einem Überblick zu Vor- und Nachteilen gaben die Experten einen Einblick in Projektierung und Projektrealisierung anhand des Praxisbeispiels einer regionalen Abwasserüberleitung.

Die umfangreiche begleitende Hausmesse ergänzte auch im 16. Veranstaltungsjahr das Portfolio und lud zum Netzwerktreffen ein.

Wissenschaftlicher Leiter

Prof. Werner Krick, Technische Hochschule Nürnberg, Fakultät Bauingenieurwesen

Referenten

Dipl.-Ing. Dieter Walter, Prüfingenieur, Güteschutz Kanalbau e.V., Hagenbüchach
Dichtheitsprüfung

Dipl. Ing. Burkard Hagspiel, Werkleiter Stadtentwässerung und Umweltanalytik Nürnberg
Eigene oder gemeinsame Kläranlage mit Überleitung? – Vor- und Nachteile von Abwasserverbundsystemen

Dipl. Ing. (FH) Thomas Kraus, Projektingenieur Stadtentwässerung und Umweltanalytik Nürnberg
Abwasserüberleitung Kalchreuth - Nürnberg – Projektierung  

Dipl.-Ing. (FH) Mario Heinlein, Sachgebietsleiter Kanalbetrieb Stadtentwässerung und Umweltanalytik Nürnberg
Abwasserüberleitung Kalchreuth - Nürnberg – Projektrealisierung

Dipl.-Ing. Joachim Zinnecker, servTEC Hamburg Wasser Service und Technik GmbH, Hamburg
DigiNetzG: Breitbandnetze im Abwasserkanal

Andreas Beckmann, Bundesgeschäftsführer, Deutscher Schädlingsbekämpfer-Verband e.V., Greven
Ratte im Kanal

Dipl.-Ing. Thomas Palaske, Ingenieurbüro Dörschel , Inningen a.A.
Dipl. Wirtsch. Ing. Jaqueline Grüttner-Zelle, Fachberaterin, Hermes Technology GmbH & Co. KG, Schwerte
Das Schachtbauwerk im Fokus eines ganzheitlichen Sanierungskonzeptes

Dipl. Wirtsch.-Ing. (FH) Erich Rothkopf, Bereichsleiter BAU, Diringer & Scheidel
Berstlining - Ein technisch und kostenmäßig kalkulierbares Verfahren 

Abschlussdiskussion

Aarsleff Rohrsanierung GmbH - Röthenbach / Pegnitz
Amex GmbH - Nöbdenitz
Amiantit Germany GmbH - Mochau
ball-b GmbH & Co. KG - Schwaig b. Nürnberg
Beck GmbH - Bad Rappenau-Bonfeld
BRAWOLINER Karl Otto Braun GmbH & Co. KG - Wolfstein
Brochier Entwässerungstechnik GmbH -  Nürnberg
BWB Bendl Wirtschaftliches Bauen GmbH & Co. KG - Günzburg
Diringer & Scheidel Rohrsanierungs GmbH & Co.KG - Röthenbach / Pegnitz
egeplast international GmbH - Greven
FF Systembau GmbH - Roßbach/Münchsdorf
Funke Kunststoffe GmbH - Hamm-Uentrop
Geiger Kanaltechnik GmbH & Co. KG - Kempten
Güteschutz Kanalbau e.V. - Hagenbüchach
Hermes Technology GmbH & Co. KG - Schwerte
HOBAS Rohre GmbH - Trollenhagen
IBAK Helmut Hunger GmbH + Co. KG - Kiel
IMS Robotics GmbH - Ottendorf-Okrilla
IngSoft GmbH
- Nürnberg
IPA Bauchemische Produkte GmbH - Egling
Kanaltechnik DF-ING GmbH - Karlstein am Main
Kanal-Türpe Gochsheim GmbH & Co. KG - Gochsheim
Karl Schöngen KG Kunststoff-Rohrsysteme - Salzgitter
Kuchler GmbH - München
Magellan - geoinform Softwarevertrieb AG - Würzburg
Max Bögl Stiftung & Co. KG - Neumarkt
MC Bauchemie Müller GmbH & CO. KG - Bottrop
PBT GmbH - Altlandsberg
Pipe-Seal-Tec GmbH & Co. KG - Zwickau
Rehau AG + Co - Erlangen
Ritec Rohrinspektionstechnik GmbH - Haldenwang
Romold GmbH - Surheim
Rti Austria GmbH - Altenberg bei Linz
Siebert + Knipschild GmbH - Haar
Steinzeug Keramo GmbH - Frechen
Swietelsky Faber GmbH - Cadolzburg
Uhrig Kanaltechnik GmbH - Geisingen
URETEK Deutschland GmbH - Mühlheim an der Ruhr

Kanalsanierung 2016

Aktuelle Regelwerke, Methoden und Techniken in der Kanalsanierung

  • Aktuelle Regelwerke: HOAI, DIN EN 14654 Teil 2, DWA-A 143, DWA-M 144
  • Kabel im Kanal
  • Hausanschlusssanierung
  • Weiterbildung in der Kanalsanierung

Die Nürnberger Kolloquien zur Kanalsanierung befassen sich in ihrem 15. Jahr im ersten Teil der Veranstaltung mit den theoretische Grundlagen zur Planung und Ausschreibung von Sanierungsmaßnahmen (u.a. HOAI 2013, DWA-A 143, DIN EN 14654). 
Daran anschließend erörtert ein Expertenvortag Pflichten sowie Chancen und Risiken, die sich nach dem aktuel-len DigiNetzG für die Abwasserbranche ergeben. Im Praxisteil werden aktuelle Techniken und Methoden bei der Sanierung von Hausanschlüssen beleuchtet. Drei Anbieter stellen sich und Ihre Verfahren und Produkte in einem Impulsvortrag kurz vor. Die anschließende Diskussionsrunde, setzt sich dann mit Vor- und auch Nachteilen der einzelnen Sanierungstechniken auseinander.

Ergänzt wird die Veranstaltung um einen Vortrag zum Thema Weiterbildung in der Kanalsanierung. Hier wird Bildung aus Sicht der Firmen, Ingenieurbüros und Auftraggeber erläutert.

Zielgruppe

Entscheidungsträger aus Kommunen, Städten, Gemeinden und Industrie sowie Bauingenieure und Techniker aus Tiefbau- und Wasserwirtschaftsämtern, Stadtentwässerungsbetrieben, Umweltbehörden und -verbänden, Bauunternehmen, Ingenieurbüros und Bauabteilungen der freien Industrie.

Wissenschaftlicher Leiter

Prof. Werner Krick, Technische Hochschule Nürnberg, Fakultät Bauingenieurwesen

Referenten

Dipl.-Ing. Peter Kalte, öbuv Honorarsachverständiger, Geschäftsführer, GHV Gütestelle Honorar- und Vergaberecht e.V., Mannheim:
Die Honorierung von Planungsleistungen zur Kanalsanierung nach HOAI

Dipl.-Ing. Andreas Beuntner, Prokurist, Ingutis mbH, NL München / 
Dr.-Ing. Peter Drewniok, Geschäftsführer, Ingutis mbH, HNL Leipzig:
Planung einer baulichen Sanierungsmaßnahmen unter Einbeziehung DIN EN 14654 Teil 2 (DWA-A 143-1) an einem konkreten Beispiel

Dipl.-Ing. Markus Maletz, Sachverständiger für erdverlegte Rohrleitungen, TÜV Rheinland Industrie Service GmbH, Nürnberg: 
Statische Bemessung von Schlauchlinern mit dem aktuellen Regelwerk der DWA

RA Christine Hohenstein-Bartholl, PricewaterhouseCoopers Legal AG Rechtsanwaltsgesellschaft, Hamburg:
Kabel im Kanal - Das DigiNetzG: Chancen und Risiken für die Abwasserbranche

Dipl.-Ing. (FH) Mario Heinlein,, Sachgebietsleiter Kanalbetrieb, Stadtentwässerung und Umweltanalytik Nürnberg:
Weiterbildung in der Kanalsanierung

Dirk Gerbert, IBG Hydro Tech GmbH, Büdingen:
Innovation der Seiteneinlaufsanierung – STREET TO HOME

Dipl. Ing. Niklas Ernst, Geschäftsführer, Bluelight GmbH, Stuttgart:
Schlauchlining mit LED Lichthärtung in Grundleitungen

Jörg Garbe, Area Sales Manager, Trelleborg Pipe Seals Duisburg GmbH, Duisburg:
Main-to-House als Baustein einer Komplettlösung der Hausanschlusssanierung

Aarsleff Rohrsanierung GmbH - Röthenbach / Pegnitz
Amex GmbH - Nöbdenitz
Amiantit Germany GmbH - Mochau
ball-b GmbH & Co. KG - Schwaig b. Nürnberg
Beck GmbH - Bad Rappenau-Bonfeld
Bluelight GmbH - Stuttgart
BRAWOLINER Karl Otto Braun GmbH & Co. KG - Wolfstein
Brochier Entwässerungstechnik GmbH -  Nürnberg
BWB Bendl Wirtschaftliches Bauen GmbH & Co. KG - Günzburg
Diringer & Scheidel Rohrsanierungs GmbH & Co.KG - Röthenbach / Pegnitz
Funke Kunststoffe GmbH - Hamm-Uentrop
Gebr. Röders AG - Soltau
Geiger Kanaltechnik GmbH & Co. KG - Kempten
GfG Gesellschaft für Gerätebau mbH - Dortmund
Güteschutz Kanalbau e.V. - Hagenbüchach
Helukabel GmbH - Hemmingen
Hermes Technology GmbH & Co. KG - Schwerte
HOBAS Rohre GmbH - Trollenhagen
IBAK Helmut Hunger GmbH + Co. KG - Kiel
IMS Robotics GmbH - Ottendorf-Okrilla
IngSoft GmbH
- Nürnberg
IPA Bauchemische Produkte GmbH - Egling
Kanaltechnik DF-ING GmbH - Karlstein am Main
Kanal-Türpe Gochsheim GmbH & Co. KG - Gochsheim
Kuchler GmbH - München
Magellan - geoinform Softwarevertrieb AG - Würzburg
Max Bögl Stiftung & Co. KG - Neumarkt
MC Bauchemie Müller GmbH & CO. KG - Bottrop
Mennicke Rohrbau GmbH - Nürnberg
Pipe-Seal-Tec GmbH & Co. KG - Zwickau
PRO-Kanal GmbH - Nürnberg
Rehau AG + Co - Erlangen
Romold GmbH - Surheim
Rti Austria GmbH - Altenberg bei Linz
Siebert + Knipschild GmbH - Haar
Steinzeug Keramo GmbH - Frechen
Swietelsky Faber GmbH - Cadolzburg
tandler.com GmbH - Buch am E.
Uhrig Kanaltechnik GmbH - Geisingen
URETEK Deutschland GmbH - Mühlheim an der Ruhr
Wavin GmbH - Twist