Das Bild zeigt einen News-Button

Aktuell informiert auf einen Blick

Benjamin Müßigmann trägt seinen Talar und hält stolz seine Promotionsurkunde in den Händen. Neben ihm hält Prof. Dr.-Ing. Ralf Bogdanski eine Ausgabe der Dissertation in die Kamera.

Erster berufsbegleitend Promovierender der OHM Professional School erhält Abschlussurkunde

Am 19. Juli 2022 fand die feierliche Vergabe der Promotionsurkunden in der WiSo Fakultät der FAU statt – ein Student der OHM Professional School schließt damit seine berufsbegleitende Promotion am Lehrstuhl für Supply Chain Management ab

Bei heißen Temperaturen versammelten sich die Doktorand*innen im Talar gemeinsam mit ihren Angehörigen vor dem Hörsaal H5. Darunter auch der externe Doktorand Benjamin Müßigmann, für den die Feier den Abschluss seiner berufsbegleitenden Weiterbildung an der OHM Professional School (OPS) der Technischen Hochschule Nürnberg bedeutet. In Kooperation betreut von Prof. Dr.-Ing. Evi Hartmann (FAU) und Prof. Dr.-Ing. Ralf Bogdanski (TH Nürnberg & OPS), arbeitete Müßigmann über vier Jahre hinweg an seiner Doktorarbeit zum Thema Blockchain technology in supply chains: the future of freight in dynamic tech environments.

Berufsbegleitend zum akademischen Erfolg

Neben den außergewöhnlichen Umständen der Corona-Pandemie, war Müßigmann während seiner Promotion berufstätig. Bereits das Masterstudium Einkauf und Logistik / Supply Chain Management, das ihn zur Promotion befähigt, schloss er berufsbegleitend an der OHM Professional School ab. Seit 2018 gibt es am Weiterbildungsinstitut der TH Nürnberg über den Zertifikatslehrgang Angewandte Methoden der empirischen Forschung in Einkauf und Logistik auch die Möglichkeit der berufsbegleitenden kooperativen Promotion am Lehrstuhl für Supply Chain Management der FAU.

Der berufsbegleitende Masterabschluss brachte Müßigmann in seiner individuellen Entwicklung voran und bereitete ihn für eine weitere akademische Laufbahn neben dem Job vor. Rückblickend sagt er zu seinem Masterstudium: „Vor dem Studium wurde mir schon gesagt, dass ein berufsbegleitendes Studium viel Arbeit mit sich bringt. Rückblickend kann ich das nur bestätigen. Für mich liegt aber genau darin das persönliche Wachstum.“ Die Entscheidung, die Promotion gleich im Anschluss ebenfalls berufsbegleitend zu absolvieren, fiel ihm daher gar nicht so schwer. Der Beruf kam dabei nie zu kurz – auch bei der Promotionsfeier verabschiedete sich Müßigmann nach dem traditionellen Wurf des Doktorhutes zu einem beruflichen Meeting.

Gebührende Feierlichkeiten

Als Sprecher des Fachbereichs hieß Prof. Dr. Roland Ismer die Promovierenden herzlich zur Festveranstaltung willkommen. Prof. Dr. Karl Wilkers bedankte sich in seinem Festvortrag unter anderem mit folgenden Worten bei den Promovierenden: „Wir wären ohne Sie so nicht durch die Corona-Krise gekommen.“ Denn auch den besonderen Herausforderungen der Pandemie zum Trotz setzten die Doktorand*innen ihre Forschungsarbeiten fort. Die Festurkunden übergab anschließend Prof. Dr. Klaus Henselmann, Forschungsdekan des Fachbereichs Wirtschafts- und Sozialwissenschaften der FAU und übergab das Wort zuletzt an die Doktorandin Dilara Yesilbas, welche die Promovierenden-Abschlussrede hielt. Musikalisch begleitet wurde die Veranstaltung vom Musiker-Duo Espresso.

Vom Master zur Promotion

Die berufsbegleitenden Masterabschlüsse in Einkauf und Logistik der OHM Professional School sind als Zulassungsvoraussetzung zur Promotion ohne weitere Auflagen inhaltlich und formal anerkannt. Eine gute bis sehr gute Abschlussnote ist eine weitere Voraussetzung. Die notwendigen Kompetenzen im wissenschaftlichen Arbeiten erwerben die Studierenden im Zertifikatslehrgang Angewandte Methoden der empirischen Forschung in Einkauf und Logistik, der als Doktorandenseminar anerkannt ist.

Ihr Weiterbildungspartner in der Metropolregion

Als Weiterbildungsinstitut der TH Nürnberg, legt die OHM Professional School den Fokus darauf, Menschen neben ihrer Berufstätigkeit die Möglichkeit zu geben, sich auf akademischem Niveau weiterzubilden. Neu ist dabei der Schritt zur Promotion neben dem Beruf, der nach wiederkehrender Nachfrage von Master-Studierenden etabliert wurde. Daher gratuliert das gesamte Team unserem ersten Promovenden herzlich zu seinem Erfolg und wünscht ihm alles Gute für seine weitere berufliche wie private Zukunft.

Wenn dieser Beitrag Ihren Ehrgeiz geweckt hat, freut sich die OHM Professional School jederzeit gerne über Anfragen zu Studien- und Lehrgängen sowie zum Ablauf der berufsbegleitenden Promotion.